Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Im Brauhaus treffen sich an Weihnachten die Singles
Hannover Aus der Stadt Im Brauhaus treffen sich an Weihnachten die Singles
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 29.12.2017
Die Singleparty im Brauhaus Ernst August. Quelle: Alexander Körner
Anzeige
Hannover

Die beiden Frauen am Stehtisch sind am Abend des ersten Weihnachtsfeiertages nicht ins Brauhaus Ernst August gekommen, weil sie ihren Traummann suchen. Sie hätten gar nicht gewusst, dass an diesem Tag eine Singleparty unter dem Motto „Engel sucht Weihnachtsmann“ stattfinde, sagt eine: „Wir sind zum Tanzen da.“ Ihre Freundin fügt hinzu: „Ich bin inzwischen alt genug zu wissen, dass man einen Mann nicht an so einem Abend kennenlernt, in einem Lokal, beim Einkaufen oder an der Tankstelle“. Dazu brauche man mehr Zeit, vielleicht helfe auch das Internet bei der Partnersuche. Bei der Arbeit könnten sie keinen Partner finden, meinen die beiden Erzieherinnen. Da gebe kaum Männer, und wenn, dann seien die viel zu jung. „Das könnten unsere Söhne sein.“

Ein Mädelsabend ohne Baby

Sandra will gar keinen Mann kennenlernen. Die 44-Jährige möchte „einfach mal raus, weg vom Baby“, wie sie lachend hinterherschiebt. Neun Monate alt ist ihr Kind jetzt,  und mindestens genauso so lange ist die Mutter auch nicht mehr mit Freundinnen ausgegangen. Das will sie jetzt mit ihren Arbeitskolleginnen Martina (53) und Bianca (44) nachholen. Ihr Lebensgefährte kümmert sich derweil ums Baby. Wie lange sie bleiben will? „Solange wir Spaß haben und so lange wir durchhalten“, sagt Sandra. Für den Mädelsabend nehmen die drei eine weite Anreise auf sich, Martina kommt aus Peine, Bianca sogar aus Soltau und Sandra aus Isernhagen-Kirchhorst.

Einige der Besucher haben auch schon gescheiterte Beziehungen hinter sich, andere stecken in Ehekrisen oder „mitten im Rosenkrieg“, wie Charlotte (39), die eigentlich in Holland lebt, Weihnachten bei ihren Eltern in Hannover verbringt und „einfach mal raus musste, um den Kopf frei zu kriegen“, wie sie sagt. Viele andere Diskos und Bars hätten an diesem Abend Hardrock im Programm gehabt. „Darauf hatte ich keine Lust.“ Der Prosecco, den es bis 22 Uhr im Bauhaus für Frauen umsonst gibt, sei auch hilfreich, die Sorgen zu vergessen: „Der alte Trick: Für Frauen gibt es die Getränke umsonst, die Männer kommen dann auch schon.“

Viele haben gescheiterte Beziehungen hinter sich

Dieter (45) und Marc (47) sind beide geschieden und zweifache Väter. Bei dem einen sind die Söhne schon groß (17 und 22), leben in Bayern und haben sowieso keine Zeit, der andere hat mit seinen acht und elf Jahre alten Söhnen Heiligabend gefeiert, nun sind die Kinder bei der Mutter, und er hat sich mit seinem Kumpel getroffen, um im Brauhaus ein Bier zu trinken. Michael (50) aus dem Heideviertel kommt regelmäßig hierher, um nach dem Salsakurs noch weiter zu tanzen, auch Frank, der in Herrenhausen lebt, ist alle vier bis sechs Wochen im Brauhaus. 

Manuel (31) möchte Spaß haben, später auch noch tanzen, und er hätte auch nichts dagegen, eine Frau kennenzulernen, schließlich sei er Single. Stefan (49) meint, er habe mit dem Thema abgeschlossen, und im Brauhaus sei es eigentlich auch zu unpersönlich und zu laut, um sich mit jemanden richtig zu unterhalten. Es gehe mehr ums Sehen und Geseshen werden. Eine 40-Jährige, die zwei Tische weiter mit ihrer Freundin sitzt, drückt sich ähnlich aus: „Die Männersuche habe ich aufgegeben.“ Weihnachten feiere sie ohnehin nicht, da sie alleine lebe. 

Peter (53) sagt, er mache jeden Tag, was er wolle, ohne Rücksicht auf Konventionen oder weil jemand sage, das müsse so sein. Natürlich stoße er niemanden, der ihm nahestehe, vor den Kopf, aber er beuge sich auch „nicht dem Weihnachtstrubel oder Valentinstagzwang“ . Er hätte am Abend des ersten Feiertages auch am Maschsee oder in den Herrenhäuser  Gärten Kaffee trinken können und nicht im Brauhaus in der Altstadt. Er sei offen für Gelegenheiten, die sich böten. „Wer weiß, vielleicht wache ich morgen zum Frühstück in Hamburg auf.“ 

Auch am 26. Dezember gibt es im Brauhaus Ernst August ab 21 Uhr wieder eine Singleparty unter dem Motto „Engel sucht Weihnachtsmann – das Happy End“. Bis 22 Uhr trinken Frauen umsonst Prosecco.

Von Saskia Döhner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Was für ein Jahr in Hannover: Die Hochzeit von Ernst August und Ekaterina verlieh der Stadt Glanz, Hannover 96 schaffte den direkten Wiederaufstieg in die Bundesliga, der sanierte Landtag eröffnete. Aber auch schwere Unwetter und eine erstochene 27-Jährige haben die Hannoveraner in diesem Jahr beschäftigt. Ein Rückblick.

25.12.2017

Sie haben jahrelang auf der Straße gelebt, aber jetzt läuft der Alltag in geregelteren Bahnen: Konni aus Österreich und Viktor aus Lettland sind nicht mehr obdachlos.

28.12.2017

Von wegen Ruhe und Besinnlichkeit – mittags am ersten Weihnachtstag ist der Lidl-Markt unterm Hauptbahnhof richtig voll und die Schlangen lang. Wir haben in die Einkaufskörbe der Kunden geschaut. 

28.12.2017
Anzeige