Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt So hat Obamas Fotograf den Hannover-Besuch gesehen
Hannover Aus der Stadt So hat Obamas Fotograf den Hannover-Besuch gesehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:15 27.04.2016
Bilder vom Obama-Besuch, wie sie noch keiner gesehen hat. Quelle: dpa/Pete Souza
Anzeige
Hannover

Egal ob auf der Hannover Messe oder im Schloss Herrenhausen: Souza war an Obama immer viel näher dran als alle anderen Berufskollegen, die auf Pressetribünen saßen oder hinter Absperrbänder verbannt wurden. Hier sind einige seiner Fotos vom Hannover-Besuch. Ach ja, und Souza selbst ist besonders von blühenden Rapsfeldern angetan gewesen, wie man noch auf seinem Instagram-Account sehen konnte. Alle Bilder von der Auslandsreise sind auf dieser Seite zu sehen.

Zur Galerie
Pete Souza ist der offzielle Fotograf des Weißen Hauses: Nach dem Deutschlandbesuch von Barack Obama hat er nun Fotos gepostet – so nah waren unsere Fotografen nicht am Präsidenten dran.

View yesterday from the "spare" (the backup Beast) in Hannover, Germany. iPhone

Ein von Pete Souza (@petesouza) gepostetes Foto am


sbü

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Niedersachsen will die Vorgaben für die verkaufsoffenen Sonntage verschärfen. Künftig soll es nicht mehr erlaubt sein, am Sonntag nach Weihnachten die Geschäfte zu öffnen. Mit der Verschärfung des Gesetzes reagiert die rot-grüne Landesregierung auch auf einen Konflikt in Hannover um einen verkaufsoffenen Sonntag am 27. Dezember.

Volker Wiedersheim 30.04.2016

Auf dem Gelände an der Stammestraße, auf dem Hannover 96 sein neues Breitensportzentrum errichten möchte, liegen möglicherweise vier Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg. Der Verdacht auf die Sprengkörper war bei der Auswertung von Luftbildaufnahmen des Geländes aufgekommen.

28.04.2016
Aus der Stadt Verdi-Geschäftsführer Memenga: - „Streik ist unsere einzige Möglichkeit“

Nach dem Warnstreik von Verdi am Dienstag mit vielen liegen gebliebenen Mülltüten muss sich die Gewerkschaft rechtfertigen. Geschäftsführer Harald Memenga glaubt dennoch an die Unterstützung der Hannoveraner für den Arbeitskampf. Ein Interview.

Mathias Klein 30.04.2016
Anzeige