Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
So kann sich jeder eine Sporthalle buchen

Neues Onlineportal So kann sich jeder eine Sporthalle buchen

Bürger und Vereine können jetzt Schulsporthallen online über ein Portal buchen. Das hat die Stadt zusammen mit dem Stadtsportbund entwickelt, um die 166 Schulhallen optimal auszulasten.

Voriger Artikel
85-Jähriger wollte Haus in die Luft jagen
Nächster Artikel
Säure-Attentäter zu 12 Jahren Haft verurteilt

Auf diesem Onlineportal können jetzt hannoversche Sporthallen gebucht werden.

Quelle: Screenshot von www.hannover.de

Hannover. Unter www.hannover.de/sporthallenvermietung kann man nach freien Hallenzeiten in den städtischen Schulsporthallen suchen und eine elektronische Buchungsanfrage stellen. Gibt es in der Sporthalle um die Ecke Kinderturnen oder spezielle Angebote für Senioren?

Über bestimmte Suchkriterien ist es möglich, Auskünfte zu bestehenden Sportangeboten in einzelnen Hallen oder auch in den Stadtbezirken zu erhalten. So sollen Sportbegeisterte allgemein oder Neubürger die Kurse leichter finden. „Mit dem Internetportal setzen wir auf mehr Service für sowohl Vereins- als auch Freizeitsportler“, sagte Bildungsdezernentin Rita Maria Rzyski bei der Vorstellung. Im Zweifelsfall hat die Anfrage eines Vereins Vorrang, denn die Stadt hat sich die Förderung des Vereinssports seit jeher auf die Fahnen geschrieben.

Rita Girschikofsky, Präsidentin des Stadtsportbundes, lobte die Einrichtung des Portals: „Ich sehe eine Verbesserung für die Vereine und hoffe auf eine gerechte Verteilung der Hallenzeiten.“ Alle Hallen stehen Dritten nach Ende der Schulnutzungszeiten zur Verfügung, aber nicht in den Ferien. Neu kommt ab Mitte Oktober die Halle der Otfried-Preußler-Grundschule in der Birkenstraße hinzu.

Aufgrund der großen Nachfrage will die Stadt jetzt auch vermehrt Hallen für die Nutzung am Wochenende zur Verfügung stellen, und zwar an der Herschelschule, der Elsa-Brändström-Schule, der Glockseeschule, der Grundschule In der Steinbreite, des Kaiser-Wilhelm- und Ratsgymnasiums sowie eine Halle in der Voltmerstraße, die keiner Schule direkt zugeordnet ist. Künftig soll es auch möglich sein, werktags nicht nur bis 22, sondern sogar bis 24 Uhr Hallen zu mieten, zunächst an der IGS Mühlenberg.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Hanova zieht in Bürogebäude am Klagesmarkt

Jahrelang wurde um die Bebauung der historischen Marktfläche gestritten 
– jetzt ist das erste Gebäude nutzbar. Am Montag ziehen die Mitarbeiter der Wohnungsgesellschaft Hanova ein.