Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt So kompliziert ist die Arbeit auf dem Bagger
Hannover Aus der Stadt So kompliziert ist die Arbeit auf dem Bagger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:59 12.10.2017
Lutz Kunze erklärt HAZ-Volontärin Tomma Petersen, wie der Bagger funktioniert. Quelle: Heidrich
Hannover

Lässig fährt Bauarbeiter Lutz Kunze mit dem 36 Tonnen schweren Bagger auf dem nassen Lehmboden. Dann drehen sich das Kettenfahrwerk und die Baggerkabine abwechselnd – und Kunze parkt das gelbe Monstrum rückwärts ein. „Und jetzt du“, sagt der 50-Jährige und grinst in meine Richtung.

Wie laufen die Bauarbeiten für die Wasserstadt? Um das herauszufinden, hat sich HAZ-Volontärin Tomma Petersen in den Bagger gesetzt.

Vor einigen Tagen haben die Männer von der Baufirma eine Mauer auf dem Wasserstadt-Gelände eingerissen. An ihrer Stelle – dicht an der Wunstorfer Straße – sollen Schmutz- und Abwasserrohre aus Beton verlegt werden. Dazu muss aber erst der Schutt weggeräumt werden.

Das ist die Aufgabe von Baggerfahrer Lutz. Auf der Baustelle nennen sich alle beim Vornamen. Und weil Lutz auch mal eine kleine Pause machen muss, darf ich samt Bauhelm über das Kettenfahrwerk in die Baggerkabine klettern.

Was HAZ-Volontärin Tomma Petersen bei den Bauarbeiten erlebt hat, lesen Sie hier.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Mentalmagier Thommy Ten und Amélie van Tass haben sich in den USA als Hellseher einen Namen gemacht. In einer Tournee versuchen sie nun, auch Deutschland zu erobern. Ende Oktober gastiert das Paar im Theater am Aegi.

Uwe Janssen 12.10.2017

Für das Wintersemester wollte der Verband der Studierenden aus Kurdistan (YXK) einen Sprachkurs auf Kurdisch anmelden. Die Uni aber habe ihn nicht bewilligt. In einem offenen Brief vom 27. September beklagen die kurdischen Studenten, der Kurs sei aus Angst vor propagandistischen Inhalten verboten worden. 

12.10.2017

Nicht nur SPD und FDP hängen Plakate auf, die größer sind als erlaubt, auch die CDU verstößt gegen die Vorschriften. In östlichen Stadtteilen und in Mitte hängen etliche CDU-Wahlplakate in der Größe DIN A0 an Laternenpfählen, erlaubt sind die Größen A1 und kleiner. Zuvor hatte die CDU die SPD wegen der Plakatgrößen kritisiert.

Andreas Schinkel 12.10.2017