Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
So lebt es sich auf dem Dach eines Parkhauses

Parkhaus Windmühlenstraße So lebt es sich auf dem Dach eines Parkhauses

Es ist ein spektakulärer Anblick, der sich den Anwohnern der „Wohnkrone“ bietet: Vom fünften Stock kann man seinen Blick über die Stadt schweifen lassen. Das City-Parkhaus in der Windmühlenstraße hat im Sommer ein neues Haupt bekommen: Es wird gekrönt von zwölf Luxus-Apartments nahe der Oper.

Voriger Artikel
Dieser Ü-50-Kurs gibt Nachhilfe im Flirten
Nächster Artikel
Elefanten im Zoo "leben in täglicher Angst"

 Zusammen mit ihrem Lebensgefährten Andreas Schlobach ist Cornelia Mügge 2017 in ein Apartment eingezogen.

Quelle: Jan Philipp Eberstein

Hannover. Parkprobleme haben die Anwohner hier nicht. Zu den 56 bis 121 Quadratmeter großen Wohnungen können sie zusätzlich ein Parkplatz direkt eine Etage unter ihnen anmieten - und auch Besucher finden jederzeit Stellplätze in den Etagen.

Seit diesem Jahr gibt es auf dem Parkhaus Mühlenstraße Wohnungen.

Zur Bildergalerie

Trotz der zentralen Lage ist vom Stadttrubel kaum etwas zu bemerken. Die Grünflächen und Wohnräume auf dem Dach vermitteln beinahe Urlaubsflair. „Hier ist es ruhiger als auf dem Dorf“, sagt Cornelia Mügge. Zusammen mit ihrem Lebensgefährten Andreas Schlobach ist die 49-Jährige 2016 in ein Apartment eingezogen.

Hier versammeln wir schöne Ausblicke aus Ihrer Wohnung oder von Ihrem Balkon. Sie haben auch ein Foto für uns? Dann schicken Sie es an online@haz.de

Zur Bildergalerie

Machen Sie mit

Sie haben von Ihrer Wohnung auch einen tollen Ausblick? Dann machen Sie ein Foto und schicken es an online@haz.de. Die besten Leserfotos versammeln wir in einer Bildergalerie.

Neben Stiftparkett und moderner Einbauküche haben alle Apartments eine Terrasse. Cornelia Mügge und Andreas Schlobach haben sogar eine Terrasse zum Innenhof der Anlage, die von der Küche aus begehbar ist. „So können wir morgens in der Sonne frühstücken und uns am Nachmittag auf der anderen Terrasse sonnen“, sagt Schlobach.

Bei der Planung der bevorstehenden Sanierung des Parkhauses, kam der städtischen Immobiliengesellschaft Hanova auf die Idee, den Platz auf dem Gebäude als Wohnbereich zu nutzen. „Bei dem Wohnungsmangel in der Stadt eine nahegehende Lösung“, sagt Hanova-Chef Karsten Klaus. Das leicht geneigte Dach wurde abgeflacht, um für die künftigen Mieter Parkplätze zu schaffen. Darüber wurde eine zusätzliche Ebene für das Wohnkomplex gesetzt. Damit das Konstrukt dem zusätzlichen Gewicht standhält, musste auch die Statik erneuert werden. „Durch die Lage des Parkhauses waren die Bauarbeiten allerdings nicht einfach“, erklärt Klaus. Den Entwurf für das Projekt hat das Architekturbüro Cityförster geliefert. Mit bis zu 15 Euro pro Quadratmeter gehören die Apartments zur höheren Preisklasse am Immobilienmarkt.

Den Preis zahlt das Paar für seine 95 Quadratmeter nach eigenem Bekunden gerne. Noch vor Fertigstellung der Wohnungen hatten sie sich für einen Umzug in die „Wohnkrone“ entschlossen. „Wir hatten erst etwas Bedenken, dass es zum Beispiel gerade zu Weihnachten lauter wird wegen der Parkhausnutzung. Das war zum Glück nicht der Fall“, sagt Schlobach. Auch die Lage des neuen Zuhause sagte ihnen zu. „Wir müssen nur mit dem Aufzug runterfahren, und schon sind wir mitten im Geschehen“, sagt Cornelia Mügge. Die Sozialpädagogin und der Finanzkaufmann können alles innerhalb von wenigen Gehminuten erreichen: Apotheken, Supermärkte, Shoppingmöglichkeiten.

Drei Jahre und 7,7 Millionen kostete Hanova die Fertigstellung der Wohnanlage. Ein weiteres Projekt dieser Art ist in der Mehlstraße geplant. Erste Pläne und Modelle wurden bereits angefertigt. „Wann das umgesetzt wird, ist allerdings noch nicht geplant“, sagt Klaus.

Madeleine Buck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

Die Partybilder vom letzten Freitag auf dem Maschseefest 2017

Maschseefest am Freitag: Ein letztes Mal können Besucher an diesem Wochenende am Nordufer, der Löwenbastion oder auch bei "Gilde-Parkbühne goes Maschseefest" feiern. Die besten Partybilder.