Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt So lebt es sich auf dem Dach eines Parkhauses
Hannover Aus der Stadt So lebt es sich auf dem Dach eines Parkhauses
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 06.04.2017
 Zusammen mit ihrem Lebensgefährten Andreas Schlobach ist Cornelia Mügge 2017 in ein Apartment eingezogen. Quelle: Jan Philipp Eberstein
Anzeige
Hannover

Parkprobleme haben die Anwohner hier nicht. Zu den 56 bis 121 Quadratmeter großen Wohnungen können sie zusätzlich ein Parkplatz direkt eine Etage unter ihnen anmieten - und auch Besucher finden jederzeit Stellplätze in den Etagen.

Seit diesem Jahr gibt es auf dem Parkhaus Mühlenstraße Wohnungen.

Trotz der zentralen Lage ist vom Stadttrubel kaum etwas zu bemerken. Die Grünflächen und Wohnräume auf dem Dach vermitteln beinahe Urlaubsflair. „Hier ist es ruhiger als auf dem Dorf“, sagt Cornelia Mügge. Zusammen mit ihrem Lebensgefährten Andreas Schlobach ist die 49-Jährige 2016 in ein Apartment eingezogen.

Hier versammeln wir schöne Ausblicke aus Ihrer Wohnung oder von Ihrem Balkon. Sie haben auch ein Foto für uns? Dann schicken Sie es an online@haz.de

Machen Sie mit

Sie haben von Ihrer Wohnung auch einen tollen Ausblick? Dann machen Sie ein Foto und schicken es an online@haz.de. Die besten Leserfotos versammeln wir in einer Bildergalerie.

Neben Stiftparkett und moderner Einbauküche haben alle Apartments eine Terrasse. Cornelia Mügge und Andreas Schlobach haben sogar eine Terrasse zum Innenhof der Anlage, die von der Küche aus begehbar ist. „So können wir morgens in der Sonne frühstücken und uns am Nachmittag auf der anderen Terrasse sonnen“, sagt Schlobach.

Bei der Planung der bevorstehenden Sanierung des Parkhauses, kam der städtischen Immobiliengesellschaft Hanova auf die Idee, den Platz auf dem Gebäude als Wohnbereich zu nutzen. „Bei dem Wohnungsmangel in der Stadt eine nahegehende Lösung“, sagt Hanova-Chef Karsten Klaus. Das leicht geneigte Dach wurde abgeflacht, um für die künftigen Mieter Parkplätze zu schaffen. Darüber wurde eine zusätzliche Ebene für das Wohnkomplex gesetzt. Damit das Konstrukt dem zusätzlichen Gewicht standhält, musste auch die Statik erneuert werden. „Durch die Lage des Parkhauses waren die Bauarbeiten allerdings nicht einfach“, erklärt Klaus. Den Entwurf für das Projekt hat das Architekturbüro Cityförster geliefert. Mit bis zu 15 Euro pro Quadratmeter gehören die Apartments zur höheren Preisklasse am Immobilienmarkt.

Den Preis zahlt das Paar für seine 95 Quadratmeter nach eigenem Bekunden gerne. Noch vor Fertigstellung der Wohnungen hatten sie sich für einen Umzug in die „Wohnkrone“ entschlossen. „Wir hatten erst etwas Bedenken, dass es zum Beispiel gerade zu Weihnachten lauter wird wegen der Parkhausnutzung. Das war zum Glück nicht der Fall“, sagt Schlobach. Auch die Lage des neuen Zuhause sagte ihnen zu. „Wir müssen nur mit dem Aufzug runterfahren, und schon sind wir mitten im Geschehen“, sagt Cornelia Mügge. Die Sozialpädagogin und der Finanzkaufmann können alles innerhalb von wenigen Gehminuten erreichen: Apotheken, Supermärkte, Shoppingmöglichkeiten.

Drei Jahre und 7,7 Millionen kostete Hanova die Fertigstellung der Wohnanlage. Ein weiteres Projekt dieser Art ist in der Mehlstraße geplant. Erste Pläne und Modelle wurden bereits angefertigt. „Wann das umgesetzt wird, ist allerdings noch nicht geplant“, sagt Klaus.

Madeleine Buck

Der Flirtkurs 50+ der Volkshochschule will älteren Menschen Tipps bei der Partnersuche geben. In mehreren Sitzungen lernen die Teilnehmer Kontaktaufnahme und Smalltalk. Die Kursleiter wollen vermitteln, dass Flirten keine Frage des Alters ist.

Susanna Bauch 06.04.2017

Der hannoversche Zahnarzt und Implantologe Ralf L., der die Justiz schon seit 2011 beschäftigt und bereits an vielen Dutzend Verfahren beteiligt war, kommt nicht aus den Schlagzeilen heraus. Neben alten Urteilen, die nun rechtskräftig werden, muss er eine Strafe von 60.000 Euro zahlen.

Michael Zgoll 17.10.2017

Die Polizei ermittelt nach dem Brand einer Gartenlaube in Groß-Buchholz wegen Brandstiftung. Die Feuerwehr wurde am Sonntag gegen 21.10 Uhr in die Gartenkolonie Weidengraben gerufen worden. Die Polizei sucht nun nach Hinweisen.

03.04.2017
Anzeige