Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
So sehr lieben die Hannoveraner ihre Fahrräder

Prestige und Sicherheit So sehr lieben die Hannoveraner ihre Fahrräder

Und wo bewahren Sie ihr Fahrrad auf? Immer mehr Menschen in Hannover nehmen es mit in die Wohnung. Zahlreiche Leser haben der HAZ Fotos davon geschickt. Wir zeigen die Einsendungen in einer Bildergalerie. Ihr Rad steht ebenfalls in der Wohnung? Senden Sie uns doch ebenfalls ein Bild. Dann nehmen wir es gerne in der Fotostrecke auf. 

Voriger Artikel
"Das positive Image der Polizei zerstört"
Nächster Artikel
Hier gibt es in Hannover Abkühlung
Quelle: HAZ-Montage

Hannover. Es ist sicherer und noch dazu hübsch anzusehen: Wer sein Fahrrad liebt, nimmt es mit in die Wohnung. Um das neue Phänomen ging es jetzt in der neuesten Ausgabe der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung. Wie wahr das ist, zeigen auch die vielen Fotos, die Leser der HAZ zukommen lassen haben und die die Fahrräder in Bett, Regal und vor dem Kühlschrank zeigen. 

Immer öfter finden Fahrräder vor dem Bücherregal statt auf dem Bordstein einen Platz. Auch viele HAZ-Leser haben uns bei Facebook ihre Räder in der Wohnung gezeigt. Sie wollen ebenfalls ihr Schmuckstück präsentieren? Dann schicken Sie uns doch einfach ein Foto bei Facebook und wir nehmen das Rad gerne in dieser Bildergalerie auf. 

Zur Bildergalerie

Foto-Aktion

Und wo bewahren Sie ihr Fahrrad auf? Senden Sie uns doch ebenfalls ein Bild – entweder unter dieser E-Mail-Adresse oder auf unserer Facebook-Seite. Dann nehmen wir es gerne in der Fotostrecke auf. 

ewo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Neue Fotoausstellung im Sprengel-Museum

Unter dem Titel "Und plötzlich diese Weite" eröffnet am 10. Dezember im Sprengel Museum eine neue Ausstellung.