Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Lichtkränze sollen Brücke verschönern
Hannover Aus der Stadt Lichtkränze sollen Brücke verschönern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:21 23.02.2016
Von Andreas Schinkel
Verschiedene Ansätze versuchen den Bereich an der Raschplatz-Hochstraße attraktiver zu machen. Quelle: Tobias Kleinschmidt
Anzeige
Hannover

An den rot getünchten Brückenpfeilern hat die Stadt Kränze aus LED-Lampen angebracht, und über dem Einmündungsbereich zur Lister Meile (auf der Raschplatz-Seite) soll nach Informationen der HAZ ein Lichtbogen aus LED-Lämpchen installiert werden. Letzterer ist noch nicht montiert, er soll erst in einigen Wochen in Betrieb genommen werden.

Lange Zeit hat sich die Stadt gegen die Wünsche aus der Ratspolitik gesträubt. Ursprünglich wollten die Grünen ein Lichtband installieren, dass sich am Brückengeländer entlang über die gesamte Hochstraße erstreckt. Aus Kostengründen lehnte die Stadt das ab. Im Kulturausschuss hatte der Künstler Andora ein eigenes Lichtkonzept vorgestellt, mit bunten Pop-Art-Bildern, die auf die Brücke projiziert werden. Am Ende entschied man sich im Rat für eine schlichte Variante.

Der Raschplatz verabschiedet sich Schritt für Schritt von seinem Schmuddel-Image. Die Hochstraße hat ein neues, frischeres Aussehen bekommen, das Bredero-Hochhaus wird neu verkleidet und mit Balkonen versehen, sodass sich die massive Fassade auflockert. Zudem entsteht auf dem ehemaligen Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) der Hauptsitz der Deutschen Bahn. Das neue Raschplatz-Gefühl will die Ratspolitik gebührend feiern. Noch vor Ostern soll es eine „öffentliche Ortsbegehung“ geben, die aber nicht so langweilig ausfallen soll, wie es der Name vermuten lässt. SPD und FDP wollen eine kleine Party veranstalten, auf Knopfdruck soll der neue Lichtbogen an der Brücke präsentiert werden. Angedacht ist, Clubbetreiber aus der Nachbarschaft für die Party zu gewinnen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Nachrichten aus Hannover und Niedersachsen auf einen Blick: Mit „HAZ live“ lesen Sie ab 6 Uhr alles Wichtige im Newsticker. Heute: In einer Sondersitzung des Sozialausschusses der Region geht es um die Medizinstrategie, im Ballhof Eins hat das Stück "23" Premiere und Katharina Witt ist in der Stadt.

23.02.2016
Aus der Stadt Schief gelaufene Transaktion - Richter gibt falsche IBAN-Nummer an

Er wollte seinen Beitrag für einen Opernbesuch an die Hannoversche Richtervereinigung überweisen, die 32 Euro kamen aber nie beim Verein an. Ein 52 Jahre alter Richter hatte es trotz IBAN-Nummer geschafft, eine falsche Kontonummer mit falscher Prüfziffer zu kombinieren, ohne dass das System Alarm schlug. Eine Transaktion mit Seltenheitswert.

Michael Zgoll 25.02.2016

Überlebensexperte Rüdiger Nehberg, Netzaktivist Sascha Lobo, Unternehmer Walter Kohl, TV-Moderator Cherno Jobatey und der Publizist Michel Friedman – sie alle waren schon beim HAZ-Expertenforum zu Gast. Nun lädt die HAZ zu elf neuen Vorträgen im Pressehaus. Es geht um Körpersprache, Kommunikation und innere Kraft.

22.02.2016
Anzeige