Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Sophien-Klinik baut HNO-Sparte aus

Elf weitere Ärzte Sophien-Klinik baut HNO-Sparte aus

Die Sophien-Klinik GmbH baut ihre bestehende Belegabteilung in der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde aus. Bisher waren in der Sophien-Klinik drei HNO-Ärzte aktiv. Jetzt kommen elf weitere Belegärzte der Fachrichtung hinzu.

Voriger Artikel
100.000 Euro Schaden bei Brand in Badenstedt
Nächster Artikel
Landtag diskutiert über Hebammen-Engpass

Die HNO-Abteilung der Sophien-Klinik wird in Vahrenwald entstehen.

Quelle: dpa

Hannover. Außerdem bündelt das private Krankenhaus den Bereich HNO an seinem zweiten Standort Vahrenwald, wo nun seit 1. Juli insgesamt 20 Betten für Patienten zur Verfügung stehen. Vorher befand sich die HNO-Abteilung am Stammsitz in der Dieterichsstraße. Das niedersächsische Sozialministerium und der Krankenhausplanungsausschuss, in dem Krankenkassen und Krankenhausgesellschaft vertreten sind, hat einer Aufstockung der Bettenzahl und der Verlagerung nach Vahrenwald zugestimmt.

Die Umstrukturierung erfolgt, obwohl die Sophien-Klinik bereits im Sommer 2017 ihren Neubau in direkter Nähe zum Kinderkrankenhaus Auf der Bult beziehen will. Die beiden alten Standorte will der private Klinikbetreiber dann aufgeben. In Vahrenwald wurde jetzt noch einmal investiert. Die Klinik rechnet damit, dort 1600 zusätzliche HNO-Patienten im Jahr zu behandeln. Im vergangenen Jahr fanden rund 100 HNO-Operationen statt.

Die Sophien-Klinik bietet sieben Fachgebiete, darunter ein orthopädisch-chirurgischer Schwerpunkt. Gut 70 Belegärzte versorgen jedes Jahr rund 11.000 Patienten. Das Krankenhaus hat seine Bettenzahl jetzt von 101 auf 116 aufgestockt. Im Neubau sind 128 Betten geplant.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Hanova zieht in Bürogebäude am Klagesmarkt

Jahrelang wurde um die Bebauung der historischen Marktfläche gestritten 
– jetzt ist das erste Gebäude nutzbar. Am Montag ziehen die Mitarbeiter der Wohnungsgesellschaft Hanova ein.