Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 10 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Freunde und Familie sammeln für Säure-Opfer

Spendenaktion gestartet Freunde und Familie sammeln für Säure-Opfer

Nach dem Säure-Angriff auf eine 27-Jährige in Leinhausen haben Freunde und Verwandte von Vanessa M. eine Spendenaktion ins Leben gerufen. „In den nächsten Jahren werden ihr dutzende Operationen bevorstehen. Um Vanessa die bestmögliche medizinische Hilfe zukommen zu lassen, sammeln wir Spenden“, heißt es in dem Aufruf.

Voriger Artikel
Eishockeytore liegen auf Bahngleisen
Nächster Artikel
Die Lochis treten im ausverkauften Capitol auf

Vanessa M. liegt seit dem Angriff mit Batteriesäure im künstlichen Koma.

Quelle: Privat

Leinhausen. Nach dem Säure-Angriff auf eine 27-Jährige in Leinhausen haben Freunde und Verwandte von Vanessa M. eine Spendenaktion ins Leben gerufen. Auf der Seite des Crowdfunding-Portals Leetchi sammeln sie Geld für die schwer verletzte Verkäuferin. „In den nächsten Jahren werden ihr dutzende Operationen bevorstehen. Um Vanessa die bestmögliche medizinische Hilfe zukommen zu lassen, sammeln wir Spenden“, heißt es in dem Aufruf. Die Gründung eines gemeinnützigen Vereins zur Verwaltung der Spenden sei bereits im Gang, heißt es auf der Internetseite weiter.

Vanessa M. liegt seit dem Angriff mit Batteriesäure im künstlichen Koma. Nach Angaben ihres Rechtsanwalts Matthias Waldraff ist eine Seite ihres Gesichts bis auf die Knochen verätzt, ein Auge und ein Ohr wurden ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Sie wird von den Brandspezialisten der Medizinischen Hochschule behandelt. Derzeit ist unklar, wann die Ärzte die junge Frau aus dem künstlichen Koma zurückholen können. Ein Teil der Ermittlungen der Polizei hängt von diesem Zeitpunkt ab. Denn Vanessa M. konnte gegenüber den Beamten unmittelbar nach dem Anschlag noch ihren Ex-Freund Daniel F. als Täter benennen, doch bislang konnte sie zu genauen Hergang des Anschlags noch nicht befragt werden. Ihre Aussage wird allerdings eine entscheidende Rolle spielen, wenn es darum geht, zu überprüfen, in welchem Zustand der mutmaßliche Täter bei der Attacke gewesen ist. Nach Angaben seines Anwalts war er schuldunfähig, Strafverteidiger Waldraff geht allerdings von einer gezielten Vorbereitung der Tat aus und wertet den Angriff als versuchten Totschlag.

tm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Angriff in Leinhausen
Die lebenslustige Vanessa M. (hier auf einem von ihrer Familie zur Verfügung gestellten Foto) liegt nach dem Säure-Angriff noch immer im künstlichen Koma.

Nach der Säureattacke auf Vanessa M. in Leinhausen werden immer mehr Details bekannt. Offenbar verkraftete Daniel F. die Trennung von seiner Ex-Freundin nicht. Er soll ihr vor dem Angriff tagelang nachgestellt haben. Die 27-Jährige liegt weiterhin im künstlichen Koma.

mehr
Mehr Aus der Stadt

Passend zum Frühlingsbeginn wird die HAZ zwei Wochen lang zum täglichen Begleiter für Ihre Gesundheit: Die HAZ-Gesundheitswochen bieten vom 18. März an 14 Tage lang täglich Informationen zu Medizin, Ernährung
 und Bewegung. mehr

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Am 8. und 9. Juli wird Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva heiraten. Nicht auf der Marienburg in Pattensen, wo sein Vater 1981 geheiratet hat, sondern in der Marktkirche. Kenner gehen davon aus, dass sie voll sein wird mit Ehrengästen. Etliche gekrönte Häupter aus Europas Hochadel werden erwartet. Auf unserer Themenseite halten wie Sie stets auf dem Laufenden.

HAZ-Gesundheitsforum mit Babak Rafati