Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Staatspreis geht an Gravitationswellenforscher
Hannover Aus der Stadt Staatspreis geht an Gravitationswellenforscher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 03.06.2016
Von Bärbel Hilbig
Professor Karsten Danzmann (Bild), Direktor am Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik hat mit seinen Kollegen Alessandra Buonanno und Bruce Allen den Staatspreis gewonnen. Quelle: dpa
Hannover

Der erste Nachweis von Gravitationswellen hat international viel Wirbel ausgelöst. Die erfolgreiche Messung gelang zwar in den USA. Die Verleihung des diesjährigen Niedersächsischen Staatspreises rückt jedoch den beträchtlichen Anteil von deutschen Forschern an der Entdeckung ins Blickfeld: Die Professoren Alessandra Buonanno, Bruce Allen und Karsten Danzmann vom Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik erhalten den prestigeträchtigen Preis am 23. August aus der Hand von Ministerpräsident Stephan Weil.

„Alle drei Wissenschaftler haben in mehreren Schlüsselgebieten entscheidend zur Entdeckung von Gravitationswellen beigetragen“, schreibt die Jury. Geleitet wird das ehrenamtliche Gremium von Friedrich v. Lenthe, Vorstandsvorsitzender der VGH-Stiftung.

Alessandra Buonanno, Abteilungsdirektorin „Astrophysikalische und Kosmologische Relativitätstheorie“ in Potsdam, hat hochgenaue theoretische Wellenformmodelle entwickelt, die das Erkennen der Signale aus dem All erst möglich machen. Bruce Allen, Abteilungsdirektor „Beobachtungsbasierte Relativität und Kosmologie“ in Hannover, hat die Methoden zur Analyse der eigentlichen Messwerte entwickelt und leitet die Analyse der in den USA empfangenen Daten. Karsten Danzmann, Abteilungsdirektor „Laserinterferometrie und Gravitationswellenastronomie“ in Hannover, hat die Entwicklung und den Betrieb extrem empfindlicher Detektoren vorangetrieben.

Mit dem Niedersächsischen Staatspreis werden seit 1978 Persönlichkeiten ausgezeichnet, die sich um das Land verdient gemacht haben. Der mit 35 000 Euro dotierte Preis wird alle zwei Jahre verliehen. Bekannte Preisträger waren die späteren Nobelpreisträger Manfred Eigen, Erwin Neher und Stefan Hell, aber auch die Künstler Thomas Quasthoff, Ulrich Tukur und die Scorpions.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Oberbürgermeister Stefan Schostok hat genug von der Problemimmobilie Ihme-Zentrum. Wenn der Rat zustimmt, will er die städtischen Büros aus dem Komplex ausziehen lassen, die Suche nach Alternativen soll jetzt beginnen. Für die Wohnungseigentümer ein Dilemma: Sie blieben auf allen Problemen sitzen.

Conrad von Meding 03.06.2016

Bei einem Unfall auf der A 352 ist ein Motorradfahrer schwer verletzt worden. Er war bei der Anschlussstelle Kaltenweide mit einem Pkw zusammengestoßen. Während der Unfallaufnahme war die Autobahn in Richtung Dortmund gesperrt.

31.05.2016

Die afghanischen Flüchtlinge Elham und Taj haben jetzt niedersächsische Eltern: Ein Paar aus Barsinghausen hat die minderjährigen Flüchtlinge bei sich aufgenommen.

Jutta Rinas 03.06.2016