Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Klaus Mlynek erhält Borgentrick-Stein
Hannover Aus der Stadt Klaus Mlynek erhält Borgentrick-Stein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 24.11.2017
Erhält den Cord-Borgentrick-Stein: Klaus Mlynek Quelle: Samantha Franson
Anzeige
Hannover

 Der langjährige Stadtarchivar Klaus Mlynek wird mit dem diesjährigen Cord-Borgentrick-Stein geehrt. Stadt und Heimatbund vergeben die Auszeichnung alljährlich an Bürger, die sich um Hannover verdient gemacht haben. Der undotierte Preis wird dem Historiker am kommenden Freitag im Neuen Rathaus verliehen. Im Frühjahr wird dann am Döhrener Turm ein Stein mit dem Namen des Geehrten ins Pflaster eingesetzt. Mlynek, geboren 1936 in Posen, siedelte 1977 aus der DDR nach Hannover über. Der Verfasser zahlreicher Standardwerke gilt als einer der besten Kenner der hannoverschen Geschichte. Der Borgentrick-Stein erinnert an den Ölschläger Cord Borgentrick, der Hannover 1490 durch Wachsamkeit und Zivilcourage vor der Zerstörung durch feindliche Truppen bewahrte.

Von Simon Benne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt Hannover hat zusammen mit Partnern ein bundesweites Modellprojekt aufgelegt, um die Verkehrsbelastung durch den Lieferverkehr zu bändigen. Dafür hat sie bei Unternehmern und Wissenschaftlern geworben. 

22.11.2017

Die Stadtbahn-Baustelle in der Innenstadt macht Winterpause. Ab sofort sind die zentralen Straßen wieder befahrbar. Nur am Steintor dauern städtische Arbeiten auf einigen Seitenstraßen noch an.

24.11.2017

Beim Kürbisfest präsentierten die Kita-Kinder von St. Bernward und vom Kinderbahnhof Wunderland die schönsten Kürbisse. Dafür erhielten sie jetzt ihre Belohnung. Beide Einrichtungen freuen sich über jeweils 150 Euro.

24.11.2017
Anzeige