Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Stadt vergibt dritten Integrationspreis

Auszeichnung Stadt vergibt dritten Integrationspreis

Zahlreiche Menschen engagieren sich dafür, dass Migranten möglichst schnell und gut in Hannover Fuß fassen. Am Dienstagabend zeichnete Bürgermeister Thomas Hermann neun Personen mit dem dritten Integrationspreis aus - „für ihr herausragendes Engagement und kreative Ideen, mit denen sie sich für die Integration und das Zusammenleben in Hannover wirksam einsetzen“.

Voriger Artikel
Flüchtlinge ziehen 
in Messehalle ein
Nächster Artikel
Wie das Internet unsere Wünsche rät

Mohsen Rashidkhan leitet den Flüchtlingschor im ehemaligen Oststadtkrankenhaus. 

Quelle: Tim Schaarschmidt

Hannover. Geehrt wurden zwei Projekte: die Integrationslotsen, die ehrenamtlich Flüchtlinge unterstützen, sowie der Unterstützerkreis Flüchtlingsunterkünfte. Die stellvertretend drei beziehungsweise zwei Preisträger der Projekte erhielten je 1000 Euro Preisgeld. Ebenfalls geehrt hat Hermann auch Millicent Amponsah, Stefanie Ganser, Marcella Heine und Mohsen Rashidkhan, die sich für die Integration engagieren. Rashidkhan zum Beispiel hat den Flüchtlingschor im ehemaligen Oststadtkrankenhaus gegründet und leitet ihn. Auch diese Preisträger erhielten je 1000 Euro.

Seit 2011 vergibt der Gesellschaftsfonds Zusammenleben der Stadt diese Auszeichnung; in diesem Jahr wurde sie zum dritten Mal verliehen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

300.000 Kunden am dritten Adventswochenende in der City

Es ist Hochsaison für Geschenkekunden: Etwa 300.000 Menschen strömten allein am Sonnabend in Kaufhäuser und Geschäfte. Wer das erledigt hatte und danach noch zum Weihnachtsmarkt wollte, musste Zeit mitbringen: Zwischen Marktkirche, Holzmarkt und Ballhofplatz war zeitweise kaum Durchkommen.