Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / -2 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Stadt warnt Hausbesitzer vor Starkregen

Hannover Stadt warnt Hausbesitzer vor Starkregen

Der zum Teil verregnete Sommer treibt manchem Hausbesitzer in Hannover die Sorgenfalten auf die Stirn: Wegen der teilweise heftigen Niederschläge der vergangenen Wochen gibt die Stadtentwässerung Hausbesitzern Tipps, wie diese ihre Gebäude besser vor Hochwasser schützen können.

Voriger Artikel
Coldplay dreht Video ohne Fans im Eisstadion
Nächster Artikel
Wenn der Hass im Netz nur 25 Euro kostet

Was tun bei Hochwasser? Die Stadtentwässerung gibt Tipps.

Quelle: Rainer Droese/Archiv

Hannover. Mit einem Film auf ihrer Internetseite stadtentwässerung-hannover.de raten die Experten vor allem dazu, die Hausentwässerungsanlagen und Rückstauklappen überprüfen zu lassen. Denn sollten diese nicht funktionieren, dann kann bei Starkregen Abwasser aus der Kanalisation in die Keller eindringen und einen hohen Schaden anrichten.

Aber nicht nur aus der Kanalisation droht Gefahr für das Haus. In ungünstigen Lagen kann bei Starkregen das Wasser auch durch Kellerfenster, Kellereingänge und tief gelegene Garagen eindringen, weil die Gullys die großen Mengen nicht mehr aufnehmen können. Auch die für diese Fälle möglichen Vorkehrungen haben die Experten in dem Film zusammengefasst.

Die Stadtentwässerung hat noch weitere Tipps: Die Experten empfehlen, für gefährdete Häuser Wassersperren wie zum Beispiel Sandsäcke bereitzuhalten. Außerdem gebe es spezielle Hochwasserschutztüren oder -fenster, die sich Hausbesitzer einbauen lassen könnten. Wer Chemikalien oder andere gefährliche Stoffe im Keller oder in tiefer gelegenen Garagen aufbewahrt, sollte diese dort wegräumen. Die Stadtentwässerung rät außerdem dazu, für gefährdete Häuser mobile Wasserpumpen bereitzuhalten, damit der Keller wieder trockengelegt werden kann.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Am 8. und 9. Juli wird Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva heiraten. Nicht auf der Marienburg in Pattensen, wo sein Vater 1981 geheiratet hat, sondern in der Marktkirche. Kenner gehen davon aus, dass sie voll sein wird mit Ehrengästen. Etliche gekrönte Häupter aus Europas Hochadel werden erwartet. Auf unserer Themenseite halten wie Sie stets auf dem Laufenden.

Zukunftstag 2017 in Hannover

Mädchen und Jungen der Klassen fünf bis zehn bekommen am Zukunftstag Einblicke in die Arbeitswelt bei hannoverschen Unternehmen.