Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Wo soll der City-Tree stehen?
Hannover Aus der Stadt Wo soll der City-Tree stehen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 28.02.2017
Von Andreas Schinkel
In Oslo stehen bereits die Frischluftwände. Kommen sie auch nach Hannover? Quelle: Archiv
Hannover

Bei der Suche nach einem Standort für ein vier Meter hohes Hochkant-Beet, den sogenannten City-Tree, tut sich der Bezirksrat Mitte noch immer schwer. Geeinigt haben sich SPD, CDU, Grüne und FDP jetzt zumindest darauf, dass die Suche weitergeht. Am Ende könnte es darauf hinauslaufen, dass der moosbewachsene Kasten genau dort stehen wird, wo ihn die Stadtwerke, Initiatoren der Aktion, haben wollten - auf der Georgstraße nahe dem Steintorplatz.

„Das ist mal wieder typisch Bezirksrat Mitte“, sagte Grünen-Fraktionschef Martin Nebendahl in der Sitzung. Aus der Mücke werde ein Elefant gemacht. Er verstehe nicht, warum der City-Tree nicht für begrenzte Zeit aufgestellt werde. Linke und Piraten sprachen sich klar gegen den City-Tree aus.

Ein knappes Jahr nach dem Besuch des damaligen amerikanischen Präsidenten Barack Obama bei der Hannover Messe stehen jetzt die Kosten für den Polizeieinsatz fest: 13 Millionen Euro kostete der Einsatz, der hauptsächlich vom Land Niedersachsen bezahlt werden muss.

Tobias Morchner 03.03.2017

Die Geschäfte entlang des Raschplatzes nehmen die Trinkerszene nicht mehr länger hin, die sich dort ausgebreitet hat. Seit den Gesprächen mit der Stadt Hannover im Herbst sei nichts mehr passiert. Das wollen die Kaufleute nicht akzeptieren.

03.03.2017

Eine Wohnung zu finden, wird für Flüchtlinge immer schwieriger – wie auch für viele Einheimische. Freiwillige Initiativen suchen rund 50 Wohnungen für Geflüchtete, doch das Vorhaben gestaltet sich als extrem schwierig. Die Folgen des beinahe leergefegten Marktes sind in den Wohnheimen zu spüren. 

Gunnar Menkens 03.03.2017