Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Starker Andrang bei „Klassik in der Altstadt“

Fest für Musikliebhaber Starker Andrang bei „Klassik in der Altstadt“

Gut 3000 Musikliebhaber haben am Sonnabend den insgesamt sechs Vorführungen des Projekts „Klassik in der Altstadt“ gelauscht - und mit Applaus nicht gespart. Die Reihe wird am kommenden Sonnabend in der Altstadt fortgesetzt.

Voriger Artikel
Kunst vom Maschteich kommt in Privatgärten
Nächster Artikel
Film zeigt Leinewelle jetzt professionell

„Aufmerksam auch bei modernen Stücken“: Ariane Jablonka (li.) mit Musikern.

Quelle: Behrens

Hannover. Das Spektrum der Klänge und Stile war diesmal besonders breit gefächert. Organisatorin Ariane Jablonka vom Musikhaus Döll lobte, es sei „schön, wie aufmerksam die Zuhörer auch bei ganz modernen Stücken sind“. Seit 15 Jahren gibt es das Klassikprojekt jetzt schon, das an Sommerwochenenden jungen Nachwuchsmusikern ein Podium in der Altstadt bietet. Anfang Juli waren die Eröffnungskonzerte der Reihe, an diesem Wochenende starteten die Klassikrundgänge.

Auf dem Platz an der Marktkirche präsentierte sich die Gesangsklasse der Musikhochschule von Jan Philip Schulze mit Franziska Abram (Sopran), Friedo Henken (Bariton) und Raquel Marcos (Klavier), später kamen noch Akkorden- und Saxophonklasse sowie Konzerte in Kreuz- Marktkirche - alles wie immer kostenlos. Die Reihe wird am kommenden Sonnabend in der Altstadt fortgesetzt.

In und vor der Marktkirche gab es am Samstag wieder klassische Musik zu hören. 

Zur Bildergalerie

med

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt

Passend zum Frühlingsbeginn wird die HAZ zwei Wochen lang zum täglichen Begleiter für Ihre Gesundheit: Die HAZ-Gesundheitswochen bieten vom 18. März an 14 Tage lang täglich Informationen zu Medizin, Ernährung
 und Bewegung. mehr

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Am 8. und 9. Juli wird Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva heiraten. Nicht auf der Marienburg in Pattensen, wo sein Vater 1981 geheiratet hat, sondern in der Marktkirche. Kenner gehen davon aus, dass sie voll sein wird mit Ehrengästen. Etliche gekrönte Häupter aus Europas Hochadel werden erwartet. Auf unserer Themenseite halten wie Sie stets auf dem Laufenden.

Deutsch-türkisches Netzwerk verleiht Integrationspreis

Zum fünften Mal hat das Deutsch-türkische Netzwerk Integrationsprojekte ausgezeichnet.