Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Markierungsarbeiten stören Messeverkehr

Stau bei Anfahrt Markierungsarbeiten stören Messeverkehr

Besucher der IAA auf dem Messegelände sind genervt. Denn die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr hat an den ersten beiden Messetagen für lange Staus und eine beschwerliche Anfahrt gesorgt. Grund sind Fahrbahnmarkierungsarbeiten.

Voriger Artikel
7000 demonstrieren gegen Teilhabegesetz
Nächster Artikel
Förste verlässt die Linksfraktion im Rat

Fahrbahnmarkierungsarbeiten ausgerechnet während der IAA sorgen für Staus auf dem Schnellweg.

Quelle: Archiv

Hannover. Berufspendler und Besucher der Internationalen Automobilausstellung (IAA) auf dem Messegelände mussten in den vergangenen zwei Tagen viel Geduld aufbringen. Die Landesbehörde für Straßenbau ließ auf dem Messeschnellweg am Mittwoch und Donnerstag die Fahrbahn neu markieren. Es stand für den Verkehr jeweils nur eine Spur zur Verfügung. Eine Maßnahme die zu langen Staus und Verspätungen führte – am Mittwoch in Richtung Süden zwischen Weidetor und Messegelände, einen Tag später in der Gegenrichtung. Zwar wurde die IAA offiziell erst am Donnerstag eröffnet, doch bereits am Mittwoch waren auf dem Messegelände viel Trubel und Anreiseverkehr. Die ersten Termine für die Medien waren angesetzt. Zeitgleich ging der Aufbau der Messestände in die Schlussrunde.

Die Landesbehörde räumt ein, dass die Markierungsarbeiten auf dem Schnellweg ursprünglich für August, spätestens für Anfang September geplant waren. Doch die Firmen, die derartige Arbeiten übernehmen seien wegen zahlreicher Autobahnbaustellen aber vollkommen ausgelastet gewesen. Die Möglichkeit, die Arbeiten erst nach dem Ende der Automobilmesse vornehmen zu lassen, habe ebenfalls nicht bestanden, da ab Anfang Oktober die Witterung immer unbeständiger werde, teilte eine Behördensprecherin mit.     

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt

Sie wollen auch einen kleinen Beitrag leisten, um Flüchtlingen in der Region zu helfen? Dann sind Sie hier genau richtig. Das HAZ-Portal "Hannover hilft" bringt freiwillige Helfer aus der Bevölkerung und die professionellen Hilfsorganisationen zusammen – damit die Hilfe dort ankommt, wo sie benötigt wird. mehr

So funktioniert die KATWARN-App

Stadt und Region informieren die Bürger jetzt auch via Smartphone, wenn etwa eine Bombenentschärfung ansteht oder ein Großbrand ausgebrochen ist und Gefahr für die Anwohner besteht. So funktioniert KATWARN.