Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Markierungsarbeiten stören Messeverkehr
Hannover Aus der Stadt Markierungsarbeiten stören Messeverkehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:16 22.09.2016
Von Tobias Morchner
Fahrbahnmarkierungsarbeiten ausgerechnet während der IAA sorgen für Staus auf dem Schnellweg. Quelle: Archiv
Hannover

Berufspendler und Besucher der Internationalen Automobilausstellung (IAA) auf dem Messegelände mussten in den vergangenen zwei Tagen viel Geduld aufbringen. Die Landesbehörde für Straßenbau ließ auf dem Messeschnellweg am Mittwoch und Donnerstag die Fahrbahn neu markieren. Es stand für den Verkehr jeweils nur eine Spur zur Verfügung. Eine Maßnahme die zu langen Staus und Verspätungen führte – am Mittwoch in Richtung Süden zwischen Weidetor und Messegelände, einen Tag später in der Gegenrichtung. Zwar wurde die IAA offiziell erst am Donnerstag eröffnet, doch bereits am Mittwoch waren auf dem Messegelände viel Trubel und Anreiseverkehr. Die ersten Termine für die Medien waren angesetzt. Zeitgleich ging der Aufbau der Messestände in die Schlussrunde.

Die Landesbehörde räumt ein, dass die Markierungsarbeiten auf dem Schnellweg ursprünglich für August, spätestens für Anfang September geplant waren. Doch die Firmen, die derartige Arbeiten übernehmen seien wegen zahlreicher Autobahnbaustellen aber vollkommen ausgelastet gewesen. Die Möglichkeit, die Arbeiten erst nach dem Ende der Automobilmesse vornehmen zu lassen, habe ebenfalls nicht bestanden, da ab Anfang Oktober die Witterung immer unbeständiger werde, teilte eine Behördensprecherin mit.     

Etwa 7000 Menschen – darunter viele Behinderte – haben am Donnerstagmittag auf dem Opernplatz gegen das neue Bundesteilhabegesetz demonstriert. Dafür mussten auch einige Straßen in der City gesperrt werden.

Simon Benne 23.09.2016

Nach dem Scheitern der Gespräche über eine Ampel-Koalition in Hannover wächst die Aussicht auf ein Bündnis von SPD und CDU im Rat von Hannover. Nach der Wahlniederlage von Sozialdemokraten und Grünen können beide ihre Zusammenarbeit nicht mehr fortsetzen.

22.09.2016

Pünktlich zum kalendarischen Herbstanfang hat sich die Jahreszeit heute Morgen von ihrer schönsten Seite gezeigt: Erst leichter Nebel, der dann ganz romantisch von der Sonne durchbrochen wurde. Und selbst der Sonnenaufgang war ein Farbspektakel.

22.09.2016