Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 9 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Steintor-Schützen stehen vor Gericht

Prozess am Landgericht Steintor-Schützen stehen vor Gericht

Unter strengen Sicherheitsvorkehrungen hat am Landgericht der Prozess gegen vier Männer begonnen, die Ende April dieses Jahres an einer Schießerei im Steintorviertel beteiligt waren. Die Brüder Leva (20), Khaled (24) und Omar W. (22) sowie Hardy S. (24) müssen sich vor der Jugendkammer 3 wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung verantworten.

Voriger Artikel
Erneuter Ärger um Leichenschau „Echte Körper“
Nächster Artikel
Das war der Morgen in Hannover am 7. Oktober

In Handschellen: Leva W. wird zu seinem Platz geführt. 

Quelle: Tim Schaarschmidt

Hannover. Laut Anklage sollen sie das 28-jährige Opfer in einem Wasserpfeifen-Laden Am Marstall zunächst bedroht haben und 5000 Euro „Schmerzensgeld“ gefordert haben, weil der Bruder des 28-Jährigen einen der vier Männer bei einer früheren Auseinandersetzung schwer verletzt habe. Als sich der in die Enge getriebene Mann weigerte, das Geld zu zahlen und seinen Bruder herbeizuzitieren, schossen Leva und Khaled W. mehrmals auf ihn. Der 28-Jährige wurde zweimal am Arm getroffen und erlitt einen Streifschuss am Bauch. Die vier Angreifer stellten sich wenige Tage später der Polizei; Leva und Khaled W. befinden sich in U-Haft.

Am Steintor ist am Donnerstagnachmittag ein 28-Jähriger nach einem Streit in einer Shisha-Shop angeschossen worden.

Zur Bildergalerie

Wie das Opfer gestern aussagte, sei sein Bruder kurze Zeit vor der Attacke am Steintor bereits von zwei der vier Männern bedroht worden. Diese hätten gedroht, seinen Bruder „aufzuschlitzen“. Er selbst habe nicht damit gerechnet, so der 28-Jährige, Opfer eines Mordanschlags zu werden. Dienstag wollen sich die Angeklagten zu den Vorwürfen äußern.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Polizei ermittelt Tatverdächtige
Schüsse im Steintorviertel: Die blutige Auseinandersetzung ereignete sich am hellichten Tag.

Nach der Schießerei in einer Shisha-Bar im Steintorviertel hat die Polizei einen 24-Jährigen festgenommen. Ein weiterer Mann stellte sich den Behörden, zwei Tatverdächtige sind noch auf der Flucht. Bei der Schießerei am Donnerstag war ein 28-Jähriger schwer verletzt worden.

mehr
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Am 8. und 9. Juli wird Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva heiraten. Nicht auf der Marienburg in Pattensen, wo sein Vater 1981 geheiratet hat, sondern in der Marktkirche. Kenner gehen davon aus, dass sie voll sein wird mit Ehrengästen. Etliche gekrönte Häupter aus Europas Hochadel werden erwartet. Auf unserer Themenseite halten wir Sie stets auf dem Laufenden.

Die letzte Bahnfahrt zum Aegi

Nach 138 Jahren ist zum letzten Mal eine oberirdische Stadtbahn zum Aegi und zurück gefahren.