Volltextsuche über das Angebot:

21°/ 14° Gewitter

Navigation:
Unterhalts-Verfahren gegen Idrissou eingestellt

Hannover Unterhalts-Verfahren gegen Idrissou eingestellt

Der frühere Bundesligaprofi Mohamadou Idrissou ist Donnerstag am Amtsgericht Hannover mit einem blauen Auge davongekommen: Ein Strafverfahren wegen der Verletzung seiner Unterhaltspflichten gegenüber einer 12-jährigen Tochter wurde eingestellt. Der 35-Jährige muss eine Geldauflage von 1400 Euro zahlen.

Voriger Artikel
Produktplatzierung in "Dschungelcamp" unzulässig
Nächster Artikel
Wer kennt diesen Betrüger?

Hannover. Nach eigenem Bekunden hat der frühere 96er fünf Kinder, für die er Unterhalt zahlen muss. Derzeit spielt der Mann aus Kamerun in der 5. Liga beim KFC Uerdingen, sein Wohnort ist Düsseldorf. Seit Jahren führt der Fußballspieler gerichtliche Auseinandersetzungen um das Sorge- und Umgangsrecht seiner 12-jährigen Tochter, die in Hannover lebt. Auch um Unterhaltszahlungen für ein anderes Kind gibt es Streit, hier sitzt Idrissou in wenigen Wochen auf einer Anklagebank in Marl.

In dem Verfahren bei Amtsrichterin Nicole Köhler ging es lediglich um nicht geleistete Zahlungen zwischen August und Oktober 2015. Köhler billigte Idrissou zu, dass es nach seinen letzten Verpflichtungen in Israel und Mazedonien - mit kurzfristig gekündigten Verträgen und ausbleibenden Zahlungen - etwas "chaotisch" zugegangen sei. Sie schenkte dem Angeklagten aber Glauben, dass er grundsätzlich zahlungswillig sei - wie schon viele Jahre zuvor. Von den 1400 Euro werden 900 Euro auf die Unterhaltsansprüche der 12-jährigen Tochter angerechnet, deren 39-jährige Mutter sich seit Jahren mit dem Fußballspieler streitet und schon lange wieder mit einem neuen Mann zusammenlebt. 500 Euro, so Nicole Köhler, seien als Wiedergutmachung zu sehen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
So stylt sich Hannover

Wie stylisch kleiden sich die Hannoveraner? Die Modebloggerinnen von GGSisters schauen sich jede Woche für die HAZ in der City und auf Events in der Stadt um.

Sie wollen auch einen kleinen Beitrag leisten, um Flüchtlingen in der Region zu helfen? Dann sind Sie hier genau richtig. Das HAZ-Portal "Hannover hilft" bringt freiwillige Helfer aus der Bevölkerung und die professionellen Hilfsorganisationen zusammen – damit die Hilfe dort ankommt, wo sie benötigt wird. mehr

Anzeige
Bombenräumung am Flughafen

Tausende Flugreisende sindvon der Sperrung des Airports in Hannover betroffen.