Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Streit um Demo spaltet Hagida und Pegida
Hannover Aus der Stadt Streit um Demo spaltet Hagida und Pegida
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 16.03.2015
Um den Ort für die nächste Demo in Hannover ist ein Streit entbrannt. Quelle: HAZ
Anzeige
Hannover

Es klingt ein bisschen wie in dem berühmten Filmstreit aus dem Monty Python Film "Das Leben des Brian" zwischen der "Volksfront von Judäa" und der "judäischen Volksfront":  Denn Hannovers Islamgegner sind neuerdings ebenso restlos untereinander zerstritten, wie die berühmten Kinovorbilder. 

Zur Galerie
Der hannoversche Pegida-Ableger demonstriert vor der Staatsoper Hannover. Die Polizei riegelt das Gebiet weiträumig ab.

Mittlerweile existieren nämlich zwei verschiedene Gruppe, die sich gegenseitig die Termine für ihre Demonstrationen gegen die angebliche Islamisierung des Abendlandes streitig machen - und sich gegenseitig anfeinden. Ursprünglich waren die Islamfeinde in Hannover unter dem Namen Hagida ("Hannoveraner gegen die Islamisierung des Abendlandes") angetreten. Später dann hatte sich die Gruppe umbenannt in Pegida-Hannover ("Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes") - getreu dem Vorbild der Pegida-Bewegung in Dresden. Unter diesem Namen versammelten sich die Gleichgesinnten zuletzt am 23. Februar auf dem Opernplatz. Inzwischen hat sich von der Gruppe Pegida-Hannover ein ehemaliges Mitglied des Organisationsteams los gesagt und hat für den kommenden Montag unter dem Namen Hagida ("Hannovers Bürger gegen die Islamisierung des Abendlandes") eine Demo auf dem Opernplatz angemeldet. Darüber sind die ehemaligen Mitstreiter erbost.

Zur Galerie
Bei der Demo der islamfeindlichen Pegida-Bewegung in Hannover kommt es am Steintor zu Auseinadersetzungen beider Lager mit der Polizei.

"Hierbei handelt es sich um einen Alleingang eines ehemaligen Mitgliedes unseres Orgateams, dieses aus eigensüchtigen Motiven die Auseinandersetzung mit Pegida Hannover sucht und nun als Trittbrettfahrer den Opernplatz an unseren Demotagen blockiert", heißt es auf der Facebook-Seite von Pegida-Hannover. Der Abtrünnige schießt ebenfalls im Internet zurück. Er spricht von infamen Lügen und Unwahrheiten, die über ihn verbreitet würden. Vor diesem Hintergrund bleibt ungewiss, wie viele Islamgegner dem Aufruf zur Demo auf dem Opernplatz überhaupt folgen werden.

Aus der Stadt Unfall auf dem Weg zur Organentnahme - OP-Team der MHH verunglückt auf Autobahn

Ein Team der Medizinischen Hochschule Hannover ist am Freitagmorgen auf der Autobahn 27 verunglückt. Sie waren auf dem Weg ins friesische Sande, um dort ein Organ zu entnehmen. Zwei Mediziner wurden bei dem Unfall schwer verletzt, drei weitere Insassen erlitten leichte Verletzungen.

13.03.2015
Aus der Stadt Unfallstatistik der Polizei Hannover - Zahl der Verkehrstoten steigt drastisch an

Die Zahl der Verkehrstoten in Hannover und Umland ist drastisch angestiegen. Das geht aus der aktuellen Unfallstatistik der Polizeidirektion Hannover hervor. Auch die Zahl der Verkehrsunfälle ist  angestiegen und hat den höchsten Stand der letzten zehn Jahre erreicht.

Tobias Morchner 13.03.2015

Ermittlungserfolg für die Polizei in Hannover: Beamte haben einen mutmaßlichen Handtaschenräuber gefasst. Der Mann soll am vergangenen Sonntag eine 24-Jährige in Döhren überfallen haben. Auf die Spur kam ihm die Polizei, weil der 30-Jährige bereits wegen einer ähnlichen Tat in Untersuchungshaft saß.

13.03.2015
Anzeige