Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Mit 2500 Luftballons gegen Wohnungsnot

„Zelten statt Wohnen? Nein Danke!“ Mit 2500 Luftballons gegen Wohnungsnot

Für Studenten wird es immer schwieriger bezahlbaren Wohnraum in der Landeshauptstadt zu finden. Mit der Aktion „Zelten statt Wohnen? Nein Danke!“ haben Studenten und deren Vertreter vor der Leibniz-Universität mit 2500 Luftballons protestiert.

Voriger Artikel
Seniorin muss nicht für Kratzer an Auto zahlen
Nächster Artikel
Tesla eröffnet Showroom gegenüber der Oper

„Zelten statt Wohnen? Nein Danke!“ unter diesem Motto machen Studenten vor der Universität auf den Wohnungsmangel in der Stadt aufmerksam.

Quelle: Villegas

Hannover. „Zelten statt Wohnen? Nein Danke!“ Unter diesem Motto haben am Dienstag Studentenvertreter der Leibniz-Uni vor dem Hauptgebäude 2500 rote Luftballons in den Himmel steigen lassen. Mit ihrer Aktion wollen sie verhindern, dass das Thema Wohnungsnotstand für Studenten bei Politikern in Vergessenheit gerät.

Unter dem Motto "Zelten statten Wohnen? Nein Danke!" haben Studenten vor dem Hauptgebäude der Universität Hannover protestiert.

Zur Bildergalerie

Derzeit warten auf der Liste des Studentenwerks 2280 Studenten auf einen Platz in einem der Wohnheime. Trotz steigender Studierendenzahlen, stagniert die Zahl der Wohnheimplätze. Die Versorgungsquote in Hannover liegt bei 6,3 Prozent.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Ein Highlight auf der Pferd & Jagd: Die Nacht der Pferde

Stars der internationalen Pferdeshow-Szene und Nachwuchsreiter zeigen bei der Nacht der Pferde ihr Können.