Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Südschnellwegbrücke in beide Richtungen gesperrt
Hannover Aus der Stadt Südschnellwegbrücke in beide Richtungen gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 25.07.2016
Von Tobias Morchner
LKW mit einem Gewicht über 3,5 Tonnen werden am Wochenende an der Südschnellwegbrücke in Döhren vorbeigeleitet. Quelle: Dröse
Anzeige
Hannover

Die Verkehrsmanagementzentrale weist darauf hin, dass mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen ist.

Die Betroffenen werden parallel am Bauwerk vorbei- und wieder auf den Schnellweg geführt. Hierdurch entstehen keine Umwege für die Verkehrsteilnehmer.

Unterhalb der Brücke war am Freitag bis 20 Uhr zunächst der Fußgängerüberweg parallel zur Hildesheimer Straße im Bereich Willmerstraße/Mc Donald’s gesperrt. Anschließend wurden dann auf der Hildesheimer Straße in Fahrtrichtung Zentrum beide Geradeausspuren für die Dauer von zwei Stunden gesperrt. Sowohl das Links- als auch das Rechtsabbiegen blieben während dieser Zeit möglich. Verkehrsteilnehmer, die in Richtung Zentrum fahren wollen, müssen sich rechts einordnen und über die Zufahrt zur Zeißstraße wieder auf die Hildesheimer Straße fahren. Die Umleitung ist ausgeschildert.

Während der Arbeiten müssen Anlieger mit einigem Baulärm rechnen. Die Ausführung der Betonage genannten Arbeiten ist allerdings nicht zu einem anderen Zeitpunkt möglich.

Weitere Sperrungen werden rechtzeitig bekanntgegeben und sind hier einzusehen. Diese Baumaßnahme und der damit verbundene Umleitungsverkehr werden Belastungen für das Gebiet rund um die Brücke mit sich bringen. Die Landesbehörde bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

Der Polizeiinspektion Mitte ist es im vergangenen halben Jahr gelungen, die Zahl der Taschendiebstähle mit dem sogenannten Antänzertrick massiv zurückzudrängen. Die Anzahl der Fälle reduzierte sich um gut 50 Prozent.

Tobias Morchner 22.07.2016

Der Zoo Hannover betreibt zur Zeit ein Flusspferd-Gewöhnungsprogramm. Tier für Tier lernt die Herde den neugeborenen Champ kennen. Schließlich ist eine räumliche Trennung von der Herde, die die Mutter in der freien Wildbahn suchen würde, im Zoo auf Dauer nicht möglich. Bislang läuft das Projekt vielversprechend.

Bernd Haase 25.07.2016
Aus der Stadt „Meine Sommermomente in der Region“ - Profis geben Tipps für den HAZ-Fotowettbewerb

Noch bis Mitte August läuft der große HAZ-Fotowettbewerb „Meine Sommermomente in der Region“. Bereits jetzt haben uns zahlreiche Bilder von Lesern erreicht – und wir freuen uns auf mehr. Damit Sie Ihre Sommermomente ins richtige Licht rücken können, geben unsere Experten in einem kurzen Video ein paar Tipps.

22.07.2016
Anzeige