Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt TV-Koch Tim Mälzer stellt sein neues Buch vor
Hannover Aus der Stadt TV-Koch Tim Mälzer stellt sein neues Buch vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 22.10.2016
Von Juliane Kaune
„Ich kann nur einfach“: TV-Koch Tim Mälzer lockt gut 100 Fans in die Buchhandlung Decius. Quelle: Kutter
Anzeige
Hannover

Weihnachtsgeschenke zu besorgen, bevor alle anderen auf die Idee kommen, ist grundsätzlich ein guter Plan. Edeltraud Köhler weiß genau, dass ihr Sohn sich das neue Kochbuch von Tim Mälzer wünscht. Dass die Rentnerin aus Letter aber bereits gut neun Wochen vor dem Fest mit dem dicken Band im Arm in der Buchhandlung Decius in der Marktstraße steht, hat einen besonderen Grund. Der Fernsehkoch hat sich am Mittwoch zur Signierstunde in Hannover angekündigt – da will Edeltraut Köhler auch noch ein Autogramm im Buchdeckel mit verschenken. Und damit Mälzer weiß, für wen er die Widmung schreiben wird, hat sie sicherheitshalber ein Foto ihres 47-jährigen Sohnes mitgebracht. Erst einmal aber muss sie warten. Zusammen mit weit mehr als 100 anderen Mälzer-Fans. Der kochende Buchautor steckt im Stau, mitten auf der Vahrenwalder Straße.

Zur Galerie
TV-Koch Tim Mälzer war für eine Signierstunde in der Buchhandlung Decius in der Marktstraße zu Gast. Mitgebracht hatte er auch sein neues Buch "Die Küche".

Für Henrike Bringe steigt die Spannung. Sie steht bei Decius ganz vorn in der Schlange. „Ich mag Mälzer so ungefähr, seit ich 18 bin“, verrät die heute 32-Jährige. Der Kochprofi, Jahrgang 1971, ist eben schon einige Jahre im Geschäft. 2003 startete er mit der Serie „Schmeckt nicht gibt’s nicht“ seine Fernsehkarriere. „Der Spruch stand früher in meiner Küche an der Wand“, sagt Henrike Bringe. Nun soll der Urheber ihn in das frisch gekaufte Exemplar seines neuen Werkes schreiben, das den schlichten Titel „Die Küche“ trägt.

Dann kommt er. Gut gelaunt, leger gekleidet und mit lockeren Sprüchen. „Neulich war ich in Hagenbecks Tierpark, da wurde ich mehr fotografiert als die Elefanten“, kommentiert Mälzer die vielen gezückten Handykameras, die auf ihn gerichtet sind. Er kann sein Publikum aus dem Stand gut unterhalten, auch ohne am Herd zu stehen.

Die vielen Frauen (und durchaus auch einige Männer) wollen Mälzer natürlich vor allem über das Kochen und das Essen reden hören. Dabei gibt er immer eine ordentliche Prise Mutterwitz hinzu. „Wenn Sie ein gutes Gänserezept brauchen, dann kaufen Sie sich ein Buch von Lafer“, rät er. „Ich kann nur einfach.“ Seine Küchenphilosophie ist es, klassische Gerichte immer wieder neu zu variieren – sei es die Roulade, der Sauerbraten oder auch die Kalbsniere. „Das ist wie mit der Bibel, es gibt viele Interpretationen, aber es bleibt immer das gleiche Buch“, erklärt er seiner Fangemeinde. Satte Ironie oder ein unzulässiger Vergleich? Lacher und Applaus. Seinen Zuhörern bekommt die Botschaft.

Beruhigend für alle, die nicht so versiert in der Küche auftreten: Auch Tim Mälzer hat Schwächen. Vermeintlich schlichte Gerichte wie Salzkartoffeln und Pfannkuchen wollen ihm nicht so recht gelingen. Und auch bei der Weihnachtsgans muss er passen.

Das Weihnachtsgeschenk für Edeltraud Köhlers Sohn indes dürfte dank seines Zutuns rundum gelungen sein. „Für Dirk“ ist nun in Mälzers Handschrift im Deckel des Kochbuches zu lesen. Edeltraud Köhler ist zufrieden, auch weil sie ihren Sohn zum Fest nun noch einmal so richtig überraschen kann. „Er weiß wohl, dass er das Buch von mir bekommt – aber was ganz vorne drin steht, das weiß er noch nicht.“     

Aus der Stadt Verfahren wegen versuchtem Totschlag - Mann würgt Schwester bis zur Bewusstlosigkeit

Ein mutmaßlich psychisch kranker Mann muss sich vor dem Landgericht wegen versuchten Totschlags verantworten. Der 49-Jährige soll zu Beginn des Jahres über seine Schwester hergefallen sein. Weil er an paranoider Schizophrenie und Wahnvorstellungen leiden soll, gilt er als Beschuldigter in einem Sicherungsverfahren. 

Michael Zgoll 19.10.2016
Aus der Stadt Sexuelle Belästigung auf Klassenfahrt - Wie hart darf man Elfjährige bestrafen?

War es unverhältnismäßig, zwei Elfjährige, die auf einer Klassenfahrt Mitschülerinnen unsittlich berührt haben sollen, monatelang vom Unterricht auszuschließen? Ist es fair, dass die Jungen die Schule jetzt ganz verlassen sollen? Die Vorgänge an der Grund- und Gesamtschule Süd in Langenhagen lassen Schulleiter in Hannover ratlos zurück. 

Saskia Döhner 19.10.2016

Der Kampf gegen die starke Luftverschmutzung in der Innenstadt spaltet das künftige Ampel-Bündnis im Rat von Hannover. Die Grünen können sich ein Verbot von Verbrennungsmotoren in Hannover vorstellen. Die SPD setzt dagegen auf die blaue Plakette, die FDP auf grüne Welle.

Andreas Schinkel 19.10.2016
Anzeige