Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Tankstellenräuber stellt sich in Kiel der Polizei
Hannover Aus der Stadt Tankstellenräuber stellt sich in Kiel der Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:05 22.02.2018
Der mutmaßliche Tankstellenräuber hat sich der Polizei gestellt. Quelle: dpa
Hannover/Kiel

  Der Mann, nach dem die Polizei seit Mittwoch mit dem Foto einer Überwachungskamera fahndet, ist wieder da. Er steht im Verdacht, in Hannover eine Tankstelle an der Podbielskistraße, Ecke Spitzwegstraße, überfallen zu haben. Nun hat sich der gesuchte noch am Mittwoch der Polizei in Kiel gestellt.

Bisherigen Ermittlungen zufolge hatte der Unbekannte die Tankstelle am Sonntagmorgen, den 18. Februar gegen 09:20 Uhr, betreten, die allein anwesende, 18-jährige Angestellte mit einem Hammer bedroht und Geld gefordert. Anschließend nahm der Räuber Geld aus der Kasse und flüchtete zu Fuß aus dem Verkaufsraum.

Von ewo

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sollen Ärzte künftig für Abtreibungen werben dürfen?  Bislang ist das strafbar. Im Bundestag wird Donnerstag über den Paragrafen 219a diskutiert. Wieso entscheiden sich Frauen für so einen Eingriff? Ein Gespräch mit einer Gynäkologin aus Hannover.

25.02.2018

Hochrisikospiele kennen die Polizisten in Hannover aus den vergangenen Jahren gut: Die Partien gegen Eintracht Braunschweig und Dynamo Dresden zählten dazu – kosteten bis zu zwei Millionen Euro. In dieser Saison geht es in Hannover aber ruhiger zu.

25.02.2018

Es geht um Kinder- und Jugendfilme auf Augenhöhe – das Filmfestival Sehpferdchen kommt mit erzählten Geschichten für Kinder daher. Ganz ohne Popcorn, Effektwahn und Action-Overkill. Los geht es am Sonntag im Künstlerhaus.

24.02.2018