Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Tatverdächtiger nach Angriff am Raschplatz gefasst

Obdachloser lebensgefährlich verletzt Tatverdächtiger nach Angriff am Raschplatz gefasst

Rund eine Woche nach dem Angriff auf einen Obdachlosen am Raschplatz hat die Polizei einen Tatverdächtigen ermittelt. Ein Haftrichter hat Untersuchungshaft angeordnet. Das 41-jährige Opfer war bei dem Vorfall lebensgefährlich verletzt worden. 

Voriger Artikel
Generalstaatsanwalt klagt Safias Bruder Saleh an
Nächster Artikel
Stadt schafft Baurecht für 6600 Wohnungen
Quelle: privat/Martin Bosch

Hannover. Ein 24-Jähriger wird verdächtigt in der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag vor einer Woche, einen 41-jährigen Obdachlosen am Raschplatz mit einem Pflasterstein lebensgefährlich verletzt zu haben. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilte, hat ein Haftrichter Untersuchungshaft angeordnet.

Der Verdächtige hatte ersten Ermittlungen zufolge mehrfach mit einem Pflasterstein auf den Kopf seines Opfers eingeschlagen. Eine Zeugin hatte den schwer verletzten Mann im Eingangsbereich des Cinemaxx-Kinos gefunden und die Beamten der Polizeistation Raschplatz informiert. Der 41-Jährige wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.  

Im Zuge der Ermittlungen ist ein 24-Jähriger in den Fokus der Beamten geraten. Er hatte in der selben Nacht, gegen 1:40 Uhr, außerdem einen 48-Jährigen am Raschplatz mit einer Glasflasche angegriffen und dabei leicht verletzt. Polizisten konnten den Tatverdächtigen noch vor Ort festnehmen.

Aufgrund von psychischen Auffälligkeiten wurde er für einen Tag in eine geschlossene Klinik eingewiesen. Im Anschluss an den Krankenhausaufenthalt nahmen Fahnder den Mann zur Durchführung eines beschleunigten Verfahrens wegen gefährlicher Körperverletzung fest.

Im Rahmen der Auswertung der Videoüberwachung konnten die Ermittler am Mittwoch einen dringenden Tatverdacht wegen des versuchten Totschlags erhärten.

Der Zustand des Obdachlosen hat sich mittlerweile verbessert, wobei die Verletzungen weiterhin als lebensbedrohlich gelten. 

ewo/r

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

Schüsse lösen sich aus Maschinenpistolen der Polizei

Zwei Mal haben sich in dieser Woche Schüsse aus Maschinenpistolen von Polizisten gelöst, die auf den Weihnachtsmärkten für Sicherheit sorgen sollen. Verletzt wurde niemand.