Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Tausende feiern beim Fährmannsfest am Samstag
Hannover Aus der Stadt Tausende feiern beim Fährmannsfest am Samstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 09.08.2016
Von Saskia Döhner
Stimmung auf der Wiese: Das Fährmannsfest in Linden ist längst zum Festival für die ganze Familie geworden. Quelle: Jan Philipp Eberstein
Anzeige
Hannover

Eine halbe Stunde zuvor hatte es noch kräftig geregnet und mancher Verkaufsstand hatte seine fairgehandelten Hemden, Ketten und Stempel schon mit Planen abgedeckt. Aber nun kommt die Sonne raus, und immer mehr Besucher strömen auf die Wiese an Ihme und Faustgelände.

Längst ist das Indie-Musikfest soetwas wie ein links alternatives Familientreffen geworden, bei dem das Kinderprogramm genauso wichtig ist wie die Musik. Die Punks von einst halten nicht mehr Bierflaschen, sondern Kinder mit Kopfhörern an der Hand. Es gibt Kinderschminken, Bungeehüpfen, Sprayaktionen und eine Märchenerzählerin. Zu essen findet jeder etwas, auch Pommes aus Süßkartoffeln oder vegane Thainudeln. "Schön, dass nicht nur Bratwurst verkauft wird", sagt eine Dreißigjährige, die mit zwei Freunden da ist.

Susanne Kleinschmidt (47) kommt seit 30 Jahren, jetzt auch mit Ehemann und Tochter Nele (7), die am Amnesty-International-Stand Stoffbeutel bemalt. "Früher ging es eher um die Musik, da war man noch richtig in der Szene drin, heute geht es das Familienangebot", sagt sie. Susanne Zeller (43) bekommt alljährlich zum Fährmannsfest Besuch von Studienfreunden.  Kathrin Meirick schwärmt noch vom letzjährigen Kinderprogramm. "Schade, dass das Wetter dieses Mal nicht so gut ist." Ihrer Tochter Ladina ist es egal, die genießt das Bungeehüpfen.

Bei Mono & Nikitaman ist die Stimmung noch besser als bei Schnipo Schranke, die Arme gehen in die Höhe. "Wenn man die Nachrichten liest, dann könnte man denken, es gibt nur noch Vollidioten", sagt der Sänger, "aber zum Glück gibt es ja auch noch Menschen, die einfach nur friedlich ein Festival feiern wollen, so wie Ihr."

Bei der Skatruppe Wisecräcker wird richtig abgetanzt, und bei Terrorgruppe wird es am späten Abend am Weddigenufer noch einmal richtig laut werden. Am Sonntag geht das Fest mit Auftritten der Liedermacherin Noam Bar, der Rüppelrapper Antilopen Gang und des Hamburger Punk-Trios Liedfett zu Ende.

Zur Galerie
Fotostrecke Hannover Aus der Stadt: Tausende feiern beim Fährmannsfest am Samstag

Erst läutet die Kirchenglocke, dann ist es still: Mit Mediationen und stillen Gebeten ist am Sonnabend den ganzen Tag über an der Aegidienkirche dem Abwurf der Atombombe über Hiroshima vor 71 Jahren gedacht worden.

Saskia Döhner 09.08.2016

Nun gehören sie auch dazu: Für mehr als 4660 Kinder hat am Sonnabend die Schule begonnen. Die Familien der 116 Erstklässler der Otfried-Preußler-Schule in der Südstadt feierten ihre Einschulung dort, wo sonst Politiker tagen oder Vorträge stattfinden - im Haus der Region.

Saskia Döhner 09.08.2016
Aus der Stadt HAZ-Serie "Hannover vor 50 Jahren" - Ärger um "Reisende Gammler" in Hannover

Auf der Autobahn werden immer wieder zwielichtige Gestalten aufgegriffen. Und auch auf den Grünflächen müssen erst die "Spielplatz-Tanten" anrücken, um "Pennbrüder" zu vertreiben. Für unsere Serie "Hannover vor 50 Jahren" haben wir Geschichten aus dem Archiv geholt, die HAZ-Leser vom 1. bis zum 6. August 1966 beschäftigt haben.

06.08.2016
Anzeige