Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Teufelsgeiger bittet zum Schorsenbummel

Opernplatz Teufelsgeiger bittet zum Schorsenbummel

Es ist Hannovers große Traditionssause: Zum Schorsenbummel kommen regelmäßig Hunderte Besucher in die City. Am 22. Mai ist der Auftakt für diese Saison. Mit dabei: Teufelsgeiger Charly Neumann und das Blasorchester des Prinzen von Hannover unter Ernst Müller.

Voriger Artikel
Historische Fotos: Hannover genießt den Frühsommer
Nächster Artikel
Polizei kontrolliert auf A 2 – vergeblich

"Königlich!": Ernst Müller und Charly Neumann auf dem Opernplatz.

Quelle: Tim Schaarschmidt

Hannover. Die Epauletten sind ausgebessert, abgegriffene Knöpfe erneuert, die Perücke hat neue Haare bekommen: "Ich fühle mich einfach königlich", sagt Charly Neumann. Seit Jahren tritt der "Teufelsgeiger" in seiner historischen Uniform als König Georg III. auf. Jetzt ist diese - mit Unterstützung des Immobilienverbandes Haus & Grundeigentum - restauriert worden. Pünktlich zum Schorsenbummel.

Vier Termine der Traditionsveranstaltung auf der Georgstraße wird es in diesem Jahr geben. Gestern präsentierten Charly Neumann und seine bunt kostümierten Mitstreiter vom Hannöverschen Traditions-Corps das Programm vor dem Opernhaus. Zum Auftakt am Sonntag, 22. Mai, spielt auf dem Opernplatz das "Blasorchester des Prinzen von Hannover" unter der Leitung von Ernst Müller. Am Kröpcke musiziert die Bigband der IGS Roderbruch unter Jenny Behrens, und auf dem Georgsplatz spielt das Ensemble Hagelslag unter der Leitung von John Berta.

"Der Opernplatz steht ganz im Zeichen der Tradition, während an Kröpcke und Georgsplatz eher junge Ensembles von der Musikschule und der Musikhochschule spielen", sagt Petra Rudszuck vom städtischen Kulturbüro. Anders als in den vergangenen Jahren können Schorsenbummler eine Stunde später als gewohnt zwischen den Bands hin und her flanieren, nämlich von 12 bis 14 Uhr.

Am 26. Mai steht der Schorsenbummel unter dem Motto "Tradition und Moderne" ganz im Zeichen des 775. Stadtjubiläums. Am 28. August sind die Original Calenberger, das Raphael Jaspert Trio und Brazzo Brazzone in der City zu hören. Und am 11. September gibt sich noch einmal Ernst Müller mit seinem Orchester am Opernplatz die Ehre: "Ich bin seit den ersten Schorsenbummeln in den Siebzigern dabei - doch auf diese Veranstaltung freue ich mich immer wieder",  sagt er. Gemeinsam mit Charly Neumann will er auch das Niedersachsenlied spielen: "Sonst wäre ein Schorsenbummel einfach nicht komplett!"

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Hanova zieht in Bürogebäude am Klagesmarkt

Jahrelang wurde um die Bebauung der historischen Marktfläche gestritten 
– jetzt ist das erste Gebäude nutzbar. Am Montag ziehen die Mitarbeiter der Wohnungsgesellschaft Hanova ein.