Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Tierrechtsaktivisten halten Mahnwache vor Zoo ab

Animal Rights Watch Tierrechtsaktivisten halten Mahnwache vor Zoo ab

Nach der Ausstrahlung des Berichts im ARD-Magazin „Report Mainz“ über die Elefantenhaltung im Zoo Hannover haben Tierschützer der Organisation "Animal Rights Watch" am Freitagnachmittag eine Mahnwache für die Rechte von Tieren und gegen die mutmaßlich schlechten Bedingungen im Zoo abgehalten.

Voriger Artikel
Schostok bringt Erbprinzen unter die Haube
Nächster Artikel
MHH-Apotheke kostet 3,2 Millionen mehr

Am Freitag hielten etwa 30 Tierrechtsaktivisten eine Mahnwache vor dem Zoo Hannover ab.

Quelle: Hellerling

Hannover. Wenige Meter vom Haupteingang des Zoos entfernt hat die Organisation Animal Rights Watch am Freitagnachmittag eine Mahnwache für die Rechte von Tieren und gegen die mutmaßlich schlechten Bedingungen im Zoo abgehalten. Grund sind die Peta-Videos über die Behandlung der Elefanten. Auf den Plakaten stehen Botschaften wie "Schluss mit den Profiten auf Kosten der Tiere!" und "Zirkus & Zoo – Tierquälerei aus Tradition". Die Polizei schätzt die Teilnehmerzahl auf etwa 30 Personen.

Nach der Ausstrahlung des Berichts im ARD-Magazin „Report Mainz“ über die Elefantenhaltung im Zoo Hannover halten Tierschützer der Organisation "Animal Rights Watch" am Freitagnachmittag eine Mahnwache für die Rechte von Tieren und gegen die mutmaßlich schlechten Bedingungen im Zoo ab.

Zur Bildergalerie

Eine weitere Demonstration ist am Sonnabend geplant: Dann will Peta gegen d en Zoo protestieren. Für 10.30 Uhr ist eine Kundgebung am Steuerndieb angemeldet.

Am Dienstagabend war in einem Fernsehbeitrag heimlich gefilmtes Material der Tierrechtsorganisation Peta gezeigt worden, mit dem die Behandlung der Elefanten im Zoo Hannover kritisiert wurde. Der Zoo hat angekündigt, die Aufnahmen genau zu analysieren und konsequent zu halten, sollte ein Fehlverhalten festgestellt werden. Pfleger und der Direktor des Zoos hatten nach dem Beitrag Morddrohungen erhalten. 

Tierschützer werden Pflegern im Zoo Hannover vor, Baby-Elefanten zu misshandeln, um ihnen Kunststücke beizubringen. Der Zoo kündigte am Mittwoch an, konsequent zu handeln, sollte irgendwo ein Fehlverhalten stattgefunden haben. 

Zur Bildergalerie

pah/jos

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

So arbeiten Firmenberater heute

Viel Grün, viel Sport und Raum für Kreativität: Ein Blick in den Neubau der KPMG am Aegi.