Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Tierrechtsaktivisten halten Mahnwache vor Zoo ab
Hannover Aus der Stadt Tierrechtsaktivisten halten Mahnwache vor Zoo ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:15 07.04.2017
Am Freitag hielten etwa 30 Tierrechtsaktivisten eine Mahnwache vor dem Zoo Hannover ab. Quelle: Hellerling
Anzeige
Hannover

Wenige Meter vom Haupteingang des Zoos entfernt hat die Organisation Animal Rights Watch am Freitagnachmittag eine Mahnwache für die Rechte von Tieren und gegen die mutmaßlich schlechten Bedingungen im Zoo abgehalten. Grund sind die Peta-Videos über die Behandlung der Elefanten. Auf den Plakaten stehen Botschaften wie "Schluss mit den Profiten auf Kosten der Tiere!" und "Zirkus & Zoo – Tierquälerei aus Tradition". Die Polizei schätzt die Teilnehmerzahl auf etwa 30 Personen.

Nach der Ausstrahlung des Berichts im ARD-Magazin „Report Mainz“ über die Elefantenhaltung im Zoo Hannover halten Tierschützer der Organisation "Animal Rights Watch" am Freitagnachmittag eine Mahnwache für die Rechte von Tieren und gegen die mutmaßlich schlechten Bedingungen im Zoo ab.

Eine weitere Demonstration ist am Sonnabend geplant: Dann will Peta gegen den Zoo protestieren. Für 10.30 Uhr ist eine Kundgebung am Steuerndieb angemeldet.

Am Dienstagabend war in einem Fernsehbeitrag heimlich gefilmtes Material der Tierrechtsorganisation Peta gezeigt worden, mit dem die Behandlung der Elefanten im Zoo Hannover kritisiert wurde. Der Zoo hat angekündigt, die Aufnahmen genau zu analysieren und konsequent zu halten, sollte ein Fehlverhalten festgestellt werden. Pfleger und der Direktor des Zoos hatten nach dem Beitrag Morddrohungen erhalten. 

Tierschützer werden Pflegern im Zoo Hannover vor, Baby-Elefanten zu misshandeln, um ihnen Kunststücke beizubringen. 

pah/jos

Oberbürgermeister Stefan Schostok darf jetzt Paare trauen: Am Freitag hat er seine "Traubefugnis" erhalten. Das ist vor allem für einen Termin wichtig: Am 6. Juli will er im Rathaus Ernst August, Erbprinz von Hannover, mit Ekaterina Malysheva vermählen. Die kirchliche Zeremonie folgt am 9. Juli.

Conrad von Meding 10.04.2017

Die Bundespolizei hat am Donnerstag einen somalischen Staatsbürger am Flughafen Hannover festgenommen. Der 23-Jährige konnte eine Geldstrafe nicht zahlen und hatte sich ins Ausland abgesetzt. Nach seiner Auslieferung muss er nun eine Ersatzfreiheitsstrafe absitzen.

07.04.2017

Wird Hannover Sitz einer Agentur der EU? Niedersachsen hat sich um den neuen Sitz der Europäischen Arzneimittel-Agentur beworben. Dies teilte die Landesregierung am Freitag mit.

07.04.2017
Anzeige