Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Zoo Hannover trauert um Tigerin Natascha
Hannover Aus der Stadt Zoo Hannover trauert um Tigerin Natascha
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:44 04.08.2016
Musste eingeschläfert werden: Tigerin Natascha. Quelle: Zoo Hannover
Anzeige
Hannover

Laut Zoo hatte Natascha in den vergangenen Tagen wenig gefressen. Mittwoch wurde die Tigerin unter Narkose untersucht. Dabei wurde viel Flüssigkeit im Brustraum entdeckt, die auf einen Tumor hindeutete und bereits gegen die Lungenflügel drückte. Eine Operation kam nicht mehr infrage. Um Natascha Qualen zu ersparen, wurde sie eingeschläfert.

Zur Galerie
Im stolzen Alter von 17 Jahren ist der Sibirische Tiger Kolja im Zoo Hannover eingeschläfert worden.

Die Sibirsche Tigerin kam am 29. August 1997 in Moskau zur Welt und lebte seit Juli 1998 in Hannover. Gemeinsam mit Tiger Kolja bekam sie zweimal Nachwuchs. Im März 2015 war der 17 Jahre alte Kolja verstorben. Seither lebte die Tigerkatze allein in ihrem Gehege.

Der Zoo will nun eine neue Großkatze nach Hannover holen.

sbü/r

Aufmerksame Seniorinnen sind am Mittwochabend nicht auf die Anrufe von angeblichen Polizisten einer Sonderkommission hereingefallen, die persönliche Daten wie ihre Finanzsituation und weiteres erfragen wollten. Die Polizei weist darauf hin, dass sie derartige Informationen niemals am Telefon erfragen würde.

04.08.2016
Aus der Stadt Niedersächsische Krankenhausgesellschaft - Protest mit Krankenhausbetten vor Rathaus

Mit 180 ausgedienten Klinikbetten will die Niedersächsische Krankenhausgesellschaft (NKG) gegen ungenügende Finanzen am Dienstag, 16. August, vor dem Rathaus in Hannover protestieren.

04.08.2016
Aus der Stadt 7500 Menschen müssen Wohnungen verlassen - Die Bombenräumung im Live-Ticker

Die A2 wird stundenlang voll gesperrt, tausende Menschen müssen ihre Wohnungen verlassen: An drei Verdachtspunkten sucht der Kampfmittelbeseitigungsdienst nach Blindgängern. Wenn die Experten welche finden, müssen die Bomben entschärft werden. Verfolgen Sie die Ereignisse im Live-Ticker.

04.08.2016
Anzeige