Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
9 Dinge, die man heute in Hannover machen kann

Tipps und Termine 9 Dinge, die man heute in Hannover machen kann

Drachenbootrennen, Gartenfestival, Bierfest und Christopher Street Day gehen weiter, die Kunstschau "Made in Germany drei" lockt in die Museen, die Lichtshow im Großen Garten endet – das und vieles mehr ist am Pfingstsonntag in Hannover los.

Voriger Artikel
Das waren die exotischsten Biere vom Bierfest
Nächster Artikel
„Der Glaube macht mir Mut“
Quelle: Stratenschulte

Lichtshow im 
Großen Garten endet

Zum letzten Mal leuchtet der Große Garten am Sonntag in bunten Farben: „Painting the Night“ heißt das Lichtspektakel, das nun zu Ende geht. Künstlerin Victoria Coeln führt mit Herrenhausen-Direktor Ronald Clark durch die Freiluftschau. Treffpunkt ist um 22 Uhr an der Sonnenuhr. Tickets gibt es für 5, ermäßigt 4 Euro, an der Kasse des Großen Gartens.

Drachenbootrennen geht weiter

Rund 90 Teams haben sich zum Drachenboot-Festival angemeldet. Gefahren wird an den drei Tagen in vier Klassen – von der Fun-Mannschaft bis zum Leistungssport-Niveau. Die Teams messen sich am Wochenende auf den Distanzen von 250 und 500 Metern. Bei Partys in der Swiss-Life-Hall spielt die Bands Pussycat Boys. Gästebänder für den Eintritt gibt es nur tagsüber an der Kasse.

doc6v7nhhwjc46zmjz7c4b

Fotostrecke Hannover Aus der Stadt: Freie Fahrt für die Drachenboote auf dem Maschsee

Zur Bildergalerie

Maritimes beim Gartenfestival

Strandkörbe, Shanty-Sänger und frische Garnelen –  ein bisschen wie im Nordseeurlaub sollen sich die Gäste im Georgengarten fühlen. Zugegeben, allzu viel Wasserfläche gibt es in dem Landschaftspark nicht. Doch zumindest rund um den Leibniz-Tempel windet sich unübersehbar ein Teich. Genau dort können die Besucher des Gartenfestivals Herrenhausen bis zum Pfingstmontag maritimes Flair genießen. Die Macher der 18. Auflage der Freiluftschau denken sich jedes Jahr ein neues Motto aus. Und dieses Mal war die Zeit reif für Grüße von der Küste. Geöffnet ist von 10 bis 19 Uhr. Der Eintritt für Erwachsene beträgt 11, ermäßigt 7 Euro; die Wochenendkarte kostet 14 Euro. Kinder unter zwölf Jahren zahlen nichts. Sonnabend ist Familientag mit ermäßigten Preisen.

Bunte Blumen, schöne Düfte: Beim Gartenfestival in Herrenhausen gibt es viel zu entdecken.

Zur Bildergalerie

Kunstschau "Made in Germany drei"

Perfekt für weniger schönes Wetter: Die große Kunstschau "Made in Germany drei", die am Freitag eröffnet worden ist. Die dritte Ausgabe der Kunstschau ist breit aufgestellt: Neben Sprengel-Museum, Kestnergesellschaft und Kunstverein nehmen das Schauspiel sowie die Theaterformen und die Kunstfestspiele teil.

doc6v6ji3vt18za2yfz3x2

Fotostrecke Kultur Allgemein: Kunstschau "Made in Germany" startet in Hannover

Zur Bildergalerie

Letzter Tag beim Bierfest

„Delirium Tremens“ heißt das Starkbier, das die gleichnamige belgische Brauerei ausschenkt. Bei einem Alkoholgehalt von 8,5 Prozent ist ein Genuss in Maßen zu empfehlen. Beim Hannoverschen Bierfest rund um die Marktkirche haben die Gäste die Wahl unter gut 250 Biersorten. Schon mal Bier mit rotem Pfeffer oder mit Chili getrunken? Ausprobieren! Die Zapfhähne sind von 12 bis 23 Uhr geöffnet. Und Musik gibt es gratis dazu.

Christopher Street Day geht weiter

Tag zwei beim schwul-lesbischen Straßenfest Christopher Street Day. Heute beginnt der Tag um 13 Uhr mit einem Gottesdienst – bevor bis zum Abend auf und vor der Bühne am Opernplatz im bewährtem Stil weitergefeiert wird.

Führung 
im Kesselhaus

Einblicke in ein Wahrzeichen der Industrialisierung gibt es am Sonntag: Von 14 bis 16 Uhr kann das historische Kesselhaus auf dem Gelände der früheren Bettfedernfabrik Werner und Ehlers besichtigt werden – dort, wo heute das Kulturzentrum Faust zu finden ist. Nach der Sanierung wird das Industriedenkmal mit dem weithin sichtbaren Schornstein regelmäßig für Besucher geöffnet.

Kabaretist Kemmler im TAK

Unter dem Motto "Englischstunde (Vorkenntnisse nicht erforderlich)" bittet der Autor, Kabarettist und Poetry-Slammer Sven Kemmler zu einem so lehrreichen wie lustigen Abend ins Theater am Küchengarten. Beginn ist um 18.30 Uhr. Karten kosten 21,50 Euro, ermäßigt 11,50 Euro.

"Die Brüder Karamasow" letztmals im Schauspielhaus

Ein letztes Mal ist das Stück "Die Brüder Karamasow" im Schauspielhaus Hannover zu sehen. Russisches Buffet, Wodka-Tasting sowie Russen-Disko im Anschluss inklusive. Beginn ist um 18 Uhr, Karten gibt es noch zu kaufen.

Lust auf Erdbeeren?

Die Saison hat begonnen: Die süßen, roten Früchte sind reif. In der Region Hannover gibt es zahlreiche Möglichkeiten, Erdbeeren selbst direkt auf dem Feld zu pflücken. Hier ist eine Übersicht.

Sommerzeit ist Erdbeerenzeit: Und so manchem mundet es noch mehr, wenn er die kleinen roten Früchtchen selber pflückt. In unserer Galerie zeigen wir, wo das in der Region Hannover möglich ist.

Zur Bildergalerie

Tipps für schlechtes Wetter

Und falls das Wetter gar nicht ihren Vorstellungen entsprechen sollte: Hier sind Tipps für Aktivitäten, bei denen das Wetter keine Rolle spielt.

Der Himmel ist grau, der Wind pfeift und auch die Temperaturen laden nicht gerade zu Aktivitäten an der frischen Luft ein? Wir haben ein paar Tipps für Dinge gesammelt, die man auch bei Schietwetter in Hannover machen kann. 

Zur Bildergalerie

Tipps für den kleinen Geldbeutel

Charmante Orte, freier Museumseintritt oder kostenlose Fortbildungen – wie man in Hannover für wenig Geld viel erleben kann, haben wir hier in dieser Galerie zusammengetragen.

Wer gar kein Geld ausgeben, dabei aber besonders viel erleben möchte, hat in Hannover einige Möglichkeiten. In dieser Galerie finden Sie Tipps, wie man Hannover entdecken kann, ohne dass man dafür viel Geld ausgeben muss.

Zur Bildergalerie

Und außerdem ...

Theater

17 Uhr: Theater in der List (Spichernstr. 13) König Ubu, von Alfred Jarry.
17 Uhr: Neues Theater, Machos ...
18 Uhr: Schauspielhaus (Prinzenstr. 9) Die Brüder Karamasow.
18.30 Uhr: Opernhaus, Henry VIII, Ballett.
20 Uhr: Cumberlandsche Galerie, NippleJesus, von Nick Hornby.

Varieté, Kabarett

14, 17 Uhr: GOP Le Club, Varieté.
20 Uhr: TAK, Sven Kemmler, Englischstunde – Vorkenntnisse nicht erforderlich, Kabarett.

Konzerte

11 Uhr: HMTMH Kammermusiksaal (Plathnerstr. 35) Konzertmatinee, Klavierklasse von Prof. Ewa Kupiec.
12 Uhr: Großer Garten (Herrenhäuser Str. 4) Sonntagskonzert.
17 Uhr: Kloster Marienwerder (Quantelholz 62) Konzert, Stücke aus Barock, Klassik und Romantik.
18 Uhr: St.-Thomas-Kirchengemeinde (Wallensteinstr. 32) Symphonie, Chorkonzert.

Jazz, Rock, Pop

11–14 Uhr: Rathaus Garbsen (Rathausplatz 1) Blues Matinee, Zydeco Annie und Swamp Cats.
20.45 Uhr: Kulturpalast Linden (Deisterstr. 24) Die Postpunk, Cave Comrades und Hear Olympia, Punk-Rock, Rock.

Party

18 Uhr: Faust, 60er-Jahre-Halle/Mephisto (Zur Bettfedernfabrik 3) More Fire Festival 2017, Live Acts.

Führungen, Eröffnungen

11.15 Uhr: Sprengel-Museum, Produktion. Made in Germany Drei, Führung.
14 Uhr: Kunstverein Hannover (Sophien-
str. 2) Produktion. Made in Germany Drei, Führung.
15 Uhr: Kestnergesellschaft (Goseriede 11) Produktion. Made in Germany Drei, Führung.
15 Uhr: Historisches Museum (Pferdestr. 6) Alles muss raus, Literarische Abschiedstour.
15–18 Uhr: Öznur-Art (Lister Str. 11) Sehnsucht, Arbeiten von Kunstschülern, Vernissage.

Vorträge und Lesungen

10 Uhr: Leibniz Theater (Kommandanturstr. 7) Calenberger Literaturfrühstück, Guareschi: Don Camillo und Peppone.
   

sbü/r

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

Obike in Hannover

Der Leihfahrradanbieter Obike startet in Hannover.