20°/ 9° heiter

Navigation:
Hinweis nicht mehr anzeigen
Tödlicher Angriff: Polizei stellt zwei Messer sicher
Mehr Aus der Stadt

Linden-Süd Tödlicher Angriff: Polizei stellt zwei Messer sicher

Drei Tage nach dem tödlichen Messer-Angriff auf einen 48-Jährigen in Linden-Süd liegen die Ergebnisse der Obduktion vor. Die Untersuchungen der Rechtsmediziner haben ergeben, dass das Opfer mehrere Messerstiche erlitt und in der Folge verblutet ist.

Voriger Artikel
Hartz IV für 14.000 junge Hannoveraner
Nächster Artikel
Protest gegen neuen Bio-Supermarkt in Linden

Ein 28-Jähriger soll an Heiligabend einen 48-Jährigen auf offener Straße erstochen haben.

Quelle: Elsner

Hannover. Der 28-jährige Michael K., der eine Stunde nach der Tat in unmittelbarer Nähe des Tatorts festgenommen wurde, schweigt weiterhin. Die Polizei hat bei dem jungen Mann, der bereits wegen Brandstiftung im Gefängnis gesessen hat, zwei Messer gefunden. Sie werden derzeit untersucht. Noch ist nicht klar, ob es sich bei einem der Messer um die Tatwaffe handelt.

Der 28-Jährige soll sein Opfer am Heiligen Abend in einem Hinterhof in der Behnsenstraße angegriffen haben. Der schwer verletzte 48-Jährige schleppte sich noch bis auf die Straße und brach dort zusammen. Die Polizei vermutet, dass sich die beiden Männer zuvor um eine Frau gestritten hatten.

Voriger Artikel Voriger Artikel
Nächster Artikel Nächster Artikel
Anzeige
Augenblicke: Die Bilder des Tages

Klicken Sie sich durch spektakuläre Fotos – ausgewählt von der HAZ-Redaktion.

Welche Schule für mein Kind?

Welche Schule für mein Kind?

Der große HAZ-Service: 130 weiterführende Schulen in der Region im Überblick. Mit allen Schwerpunkten, allen Adressen und allen Besonderheiten.mehr

Luftbilder: So schön ist Hannover von oben

HAZ-Fotochef Michael Thomas hat sich in die Luft begeben und Hannover von oben fotografiert.

Anzeige