Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Trickbetrüger geben sich als Polizisten aus

Warnung der Kripo Trickbetrüger geben sich als Polizisten aus

Die Polizei warnt vor dreisten Trickbetrügern, die derzeit in der Stadt und dem Umland unterwegs sind und sich dabei als Zivilfahnder ausgeben. Zwischen dem 2. und dem 8. Dezember waren sie mit dieser Masche in der Südstadt, in Ricklingen, in Kirchrode und in Barsinghausen erfolgreich.

Voriger Artikel
Stadtbahnlinie 4 ist jetzt barrierefrei
Nächster Artikel
Strafrahmen für Rechtsextreme ist abgesteckt
Quelle: Symbolbild

Hannover. Dabei erbeuteten sie jeweils Schmuck und Bargeld in bislang unbekannter Höhe. Bei zwei weiteren Fällen in Döhren und in der List scheiterte der Betrugsversuch. Die beiden Täter gehen immer nach der gleichen Methode vor: Sie klingeln bei ihren Opfern und geben an, Fragen wegen eines angeblichen Einbruchs in der Nachbarschaft stellen zu wollen. In drei Fällen legten sie sogar einen angeblichen Dienstausweis vor, um die Glaubwürdigkeit ihrer Geschichte zu untermauern.

Einer der Trickbetrüger ist etwa 25 Jahre alt, 170 Meter groß und schlank. Sein Komplize ist 30 bis 40 Jahre alt, 1,65 Meter groß und kräftig. Hinweise auf die Straftäter nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (05 11) 1 09 55 55 entgegen.

tm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Feuer in der Mülldeponie in Lahe

In der Mülldeponie in Hannover-Lahe hat es in der Nacht zum Freitag gebrannt. Bis zu zehn Metern hoch gestapelter und geschredderter Müll war auf einem 20 mal 40 Meter großen Areal in Brand geraten.