Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
US-Konzern kauft AWO-Zentren

Insolvente Dialyse-Praxis US-Konzern kauft AWO-Zentren

Die überschuldete Gesundheitssparte des AWO-Bezirksverbands hat vier Monate nach dem Gang zum Insolvenzgericht einen Käufer gefunden. Fünf Dialysezentren und zwei medizinische Versorgungszentren gehören künftig dem amerikanischen Unternehmen DaVita Süd-Niedersachsen.

Voriger Artikel
Eine neue Bierbar im alten 3Raum
Nächster Artikel
Bürgschaft für die Leinewelle gescheitert

Das AWO-Dialysezentrum in der Falkenstrasse.

Quelle: Philipp von Ditfurth

Hannover. Es ist der lukrativste Teil des gemeinnützigen Konzerns AWO GSD, zu dem auch das Dialysezentrum in Hannover-Linden und zwei medizinische Versorgungszentren gehören. In der vergangenen Woche wurde der Kaufvertrag unterschrieben. Nach Angaben von AWO GSD werden die Mitarbeiter vom neuen Eigentümer übernommen. Eine konkrete Zahl wurde auf Nachfrage nicht genannt. „Es bedarf noch weiterer Zustimmungen, um den Vollzug zum 1. Oktober zu ermöglichen“, erklärte Rainer Eckert, Generalbevollmächtigter der AWO GSD.

Die fünf Dialysezentren mit insgesamt 119 Plätzen für Nierenkranke, die auf eine regelmäßige Blutwäsche angewiesen sind, befinden sich in Bad Münder, Stadthagen, Bad Pyrmont, Hann. Münden und Hannover-Linden. Die spezialisierten Einrichtungen gelten als profitables Geschäft. Etwa 80 000 Patienten werden bundesweit in 1200 Großpraxen versorgt. Neuzulassungen sind selten, was die Übernahme bestehender Einrichtungen umso attraktiver macht.

Der Verkauf der restlichen Einrichtungen der insolventen AWO-Tochter dürfte schwieriger werden. Dazu gehören die Kliniken in Bad Münder und Hann. Münden und das Nephrologische Zentrum Niedersachsen (NZN) mit insgesamt 1000 Mitarbeitern. Das Krankenhaus in Hann. Münden wird derzeit mit Millionenförderung des Landes umgebaut. DaVita plant mit den Kliniken und dem Transplantationszentrum NZN eine enge Zusammenarbeit. Eine Kooperationsvereinbarung sei mit der AWO GSD bereits abgeschlossen, heißt es.     

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Beamten-Demo in der City

Niedersachsens Beamte fordern mehr Gehalt und Weihnachtsgeld. Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hat für deshalb in Hannover zu einem Demonstrationszug zum Finanzministerium aufgerufen.