Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt US-Konzern kauft AWO-Zentren
Hannover Aus der Stadt US-Konzern kauft AWO-Zentren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 11.09.2015
Von Gabi Stief
Das AWO-Dialysezentrum in der Falkenstrasse. Quelle: Philipp von Ditfurth
Anzeige
Hannover

Es ist der lukrativste Teil des gemeinnützigen Konzerns AWO GSD, zu dem auch das Dialysezentrum in Hannover-Linden und zwei medizinische Versorgungszentren gehören. In der vergangenen Woche wurde der Kaufvertrag unterschrieben. Nach Angaben von AWO GSD werden die Mitarbeiter vom neuen Eigentümer übernommen. Eine konkrete Zahl wurde auf Nachfrage nicht genannt. „Es bedarf noch weiterer Zustimmungen, um den Vollzug zum 1. Oktober zu ermöglichen“, erklärte Rainer Eckert, Generalbevollmächtigter der AWO GSD.

Die fünf Dialysezentren mit insgesamt 119 Plätzen für Nierenkranke, die auf eine regelmäßige Blutwäsche angewiesen sind, befinden sich in Bad Münder, Stadthagen, Bad Pyrmont, Hann. Münden und Hannover-Linden. Die spezialisierten Einrichtungen gelten als profitables Geschäft. Etwa 80 000 Patienten werden bundesweit in 1200 Großpraxen versorgt. Neuzulassungen sind selten, was die Übernahme bestehender Einrichtungen umso attraktiver macht.

Der Verkauf der restlichen Einrichtungen der insolventen AWO-Tochter dürfte schwieriger werden. Dazu gehören die Kliniken in Bad Münder und Hann. Münden und das Nephrologische Zentrum Niedersachsen (NZN) mit insgesamt 1000 Mitarbeitern. Das Krankenhaus in Hann. Münden wird derzeit mit Millionenförderung des Landes umgebaut. DaVita plant mit den Kliniken und dem Transplantationszentrum NZN eine enge Zusammenarbeit. Eine Kooperationsvereinbarung sei mit der AWO GSD bereits abgeschlossen, heißt es.     

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Aus der Stadt Nur Craft Beer im Ausschank - Eine neue Bierbar im alten 3Raum

Im früheren 3Raum am Ballhof erwacht neues Leben: Michael Solms eröffnet dort Hannovers erste Bar nur mit internationalen Bierspezialitäten. Aus den 24 Zapfhähnen an dem Tresen läuft ab dem 18. September der Gerstensaft aus der ganzen Welt.

Stefanie Kaune 11.09.2015

Die Nachrichten aus Hannover und Niedersachsen auf einen Blick: Mit „HAZ live“ lesen Sie jeden Tag ab 6 Uhr alles Wichtige im Newsticker. Heute: Die Polizei ermittelt nach einem Leichenfund in Bothfeld, im "Üstra-Trittstufen-Fall" wird ein Urteil erwartet und die Region startet ihre nächste Runde im Bürgerdialog.

08.09.2015

In Bothfeld ist am Montag die Leiche eines 36 Jahre alten Mannes entdeckt worden. Der aus Riga stammende Mann lag in einem Waldstück nahe der Burgwedeler Straße, wo eine Ansammlung von Baracken Obdachlosen als Unterkunft dient. Die Obduktion ergab, dass der Mann Opfer einer Gewalttat wurde.

Tobias Morchner 08.09.2015
Anzeige