Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Sportler laufen um Maschsee – für guten Zweck
Hannover Aus der Stadt Sportler laufen um Maschsee – für guten Zweck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 13.05.2017
Extrarunde für den guten Zweck: Start zum Step-Lauf. Quelle: Florian Petrow
Anzeige
Hannover

Vor dem Beginn des 14. Suchthilfelaufes - gleichzeitig der erste Welfare-Lauf des Jahres - präsentierten die Veranstalter die Höhepunkte der kommenden Saison. Anschließend liefen etwa 1250 Läufer - rund 250 mehr als in den vergangenen Jahren - um den Maschsee und warben dabei sportlich für den Abbau von gesellschaftlichen Ressentiments.

Der Suchthilfelauf um den Maschsee ist der erste von sieben Welfare-Läufen - rund 1250 Teilnehmern warben dabei für den Abbau gesellschaftlicher Ressentiments.

Denn der Suchthilfelauf wurde auch von Betroffenen organisiert. „Es geht um die Akzeptanz von Süchtigen“, erklärte der Geschäftsführer der Drogenhilfeeinrichtung Step, Serdar Saris. Etwa 40 Mitarbeiter aus 42 Einrichtungen halfen bei der Veranstaltung mit. Als Schirmherrin bedankte sich die Erste Stadträtin, Sabine Tegtmeyer-Dette (Grüne), für das Engagement der Sportler und vielen Helfer.

Hannovers Feuerwehr will künftig systematisch nach Blindgängern im Boden suchen - und plant dafür eine lange Zeit ein. „Die Suche dürfte mehrere Jahrzehnte in Anspruch nehmen“, sagte Feuerwehrchef Claus Lange Mittwoch im Finanzausschuss des Rates.

Andreas Schinkel 13.05.2017

Der Fuhrpark des Landeskriminalamts (LKA) Niedersachsen ist am Mittwoch um ein einzigartiges Fahrzeug erweitert worden. LKA-Chef Uwe Kolmey nahm von Innenminister Boris Pistorius (SPD) ein mobiles Labor für die Kriminaltechniker der Behörde in Empfang.

Tobias Morchner 13.05.2017

Wo heute der Maschsee ist, inszenierten die Nazis 1933 eine gespenstische Bücherverbrennung. Zum Jahrestag erinnerten Tellkampfschüler an der Geibelbastion jetzt an das Ereignis.

Simon Benne 13.05.2017
Anzeige