Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Der Leinepegel steigt, erste Wege überflutet
Hannover Aus der Stadt Der Leinepegel steigt, erste Wege überflutet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:05 04.01.2018
Am Ihmezentrum reicht der steigende Pegel schon für nasse Füße.  Quelle: Rainer-Droese
Anzeige
Hannover

Die jüngsten Regenfälle lassen die Pegel von Leine und Ihme erneut ansteigen. Am Mittwochabend um 18 Uhr wurde am Pegel Herrenhausen die Höhe von 4,80 Metern (plus 48,61 Metern zum Meeresspiegel) überschritten. Das bedeutet Meldestufe 3, Uferwege werden überflutet. Allerdings drohen keine größeren Überschwemmungen.

Die Prognose vor, dass der Pegel bis Donnerstagfrüh nur noch leicht steigt.                    

Von Conrad von Meding

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

An der Berliner Allee hat vor Kurzem das Lodderbast eröffnet –20 Filmfans passen in den kleinen Saal. Gäste werden mit Handschlag begrüßt, das Popcorn ist selbstgemacht, Bier gibt es aus dem Kühlschrank.

06.01.2018

Die Pläne für den Bau eines Hochbahnsteigs vor dem Hannover Congress Centrum stoßen auf Widerstand. Die Straße entlang der Haltestelle soll sich auf eine Spur verengen. Politiker befürchten Staus.

06.01.2018

Der Bezirksrat Nord fordert kostenloses WLAN auch an öffentlichen Orten in den Stadtteilen,  nicht nur in der Innenstadt. Die Politiker regen an, dass die Stadtverwaltung sich dazu für ein Förderprogramm der Europäischen Union bewirbt.

06.01.2018
Anzeige