Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 17 ° Gewitter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Üstra-Fahrgäste müssen über Gitter klettern

Fahr-Fehler in Döhren Üstra-Fahrgäste müssen über Gitter klettern

Fahrgäste der Üstra mussten Anfang der Woche an Hochbahnsteigen in Döhren Absperrgitter überklettern, um aus den Wagen zu kommen. „Das sah gefährlich aus, wie die Schüler dort hinüber klettern mussten“, berichtet eine Zeugin. Üstra-Sprecher Udo Iwannek vermutet, dass die Bahn-Fahrer einen Fehler gemacht haben könnten. 

Voriger Artikel
„Harte Urteile schrecken nicht ab“
Nächster Artikel
Stadt stellt mehr Sozialarbeiter ein

Symbolbild

Quelle: Archiv

Hannover. Wie eine HAZ-Leserin berichtete, waren Bahnen betroffen, die kurz vor Schulbeginn unterwegs waren. Die Mitarbeiterin einer Schule beobachtete, wie bei Bahnen aus Richtung Innenstadt an den Haltestellen Döhrener Turm und Peiner Straße die hinteren Türen dort öffneten, wo sich am Hochbahnsteig bereits die Absperrgitter befinden. „Das sah gefährlich aus, wie die Schüler dort hinüber klettern mussten“, berichtet die Leserin.

Üstra-Sprecher Udo Iwannek vermutet, dass die Fahrer in diesen Fällen einen Fehler gemacht haben könnten. Wegen des stärkeren Andrangs durch die Computermesse Cebit habe die Üstra mehr 3-Wagen-Stadtbahnen eingesetzt als sonst, berichtete er. Darunter seien auch die älteren, grünen Stadtbahnen. Weil diese länger sind als die Silberpfeile müssten sie an den Haltestellen an einem anderen Haltepunkt halten, damit sich alle Türen auch im Bereich des Hochbahnsteigs öffnen. „Unser Verdacht ist, dass die Fahrer der betroffenen Stadtbahnen den falschen Haltepunkt gewählt haben“, sagt Iwannek. Es seien die Bahnen der Linien 8 und 18 betroffen gewesen. Die unterschiedlichen Haltepunkte sind an den Stadtbahnstationen für die Fahrer jeweils mit kleinen weißen Schildern gekennzeichnet. Inzwischen sei die Fahrer auf den korrekten Haltepunkt hingewiesen worden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Am 8. und 9. Juli wird Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva heiraten. Nicht auf der Marienburg in Pattensen, wo sein Vater 1981 geheiratet hat, sondern in der Marktkirche. Kenner gehen davon aus, dass sie voll sein wird mit Ehrengästen. Etliche gekrönte Häupter aus Europas Hochadel werden erwartet. Auf unserer Themenseite halten wir Sie stets auf dem Laufenden.

Drei Chefredakteure zu Gast im Literarischen Salon

Im Literarischen Salon waren Hendrik Brandt (Chefredakteur der HAZ), Klaus Brinkbäumer (Chefredakteur DER SPIEGEL, Hamburg) und Giovanni di Lorenzo (Chefredakteur DIE ZEIT, Hamburg) zu Gast.