Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 18 ° wolkig

Navigation:
Stadtbahn bleibt im Tunnel liegen

Behinderungen im Berufsverkehr Stadtbahn bleibt im Tunnel liegen

Ein Defekt an einer Stadtbahn hat am Morgen zu Behinderungen im Berufsverkehr geführt. Nachdem an einer Bahn der Linie 4 eine Störung aufgetreten war, blieb der Wagen auf der anschließenden Abschleppfahrt im Tunnel zwischen Marienstraße und Aegi stecken.

Voriger Artikel
Stadt nennt Kosten für Obama-Besuch nicht
Nächster Artikel
„Hannover 96 bietet derzeit kein Produkt“

Am Freitagmorgen mussten Üstra-Kunden mit Verspätungen rechnen.

Quelle: Thomas (Archiv)

Hannover. Nach Angaben der Üstra war am Morgen an einer Stadtbahn der Linie 4 eine Störung aufgetreten. An der Haltestelle Freundallee musste der defekte Wagen deshalb getauscht werden, die Fahrgäste wechselten in eine bereitgestellte Ersatzbahn. Beim Abschleppen zum Üstra-Depot blieb der Wagen dann gegen 7.30 Uhr im Tunnel zwischen den Haltestellen Marienstraße und Aegi stecken. Erst nach einer halbe Stunde war die Strecke wieder frei, zahlreiche Fahrgäste warteten vergeblich auf ihre Bahnen. Mittlerweile fahren die Bahnen wieder planmäßig. Warum der Silberpfeil liegen blieb, ist laut Üstra noch unklar. 

Im Vergleich zum Stromausfall vor drei Wochen hielten sich die Einschränkungen im Bahnverkehr jedoch in Grenzen. Damals hatte ein Kurzschluss große Teile des Stadtbahnverkehrs in Hannover lahmgelegt. Reisende steckten zum Teil in den Bahnen im Tunnel fest und mussten zu Fuß über die Gleise zur nächsten Station laufen. Erst nach mehreren Stunden war das Problem behoben.

frs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Linie 5

An der Haltestelle "Großer Hillen" ist am Donnerstagnachmittag eine Stadtbahn entgleist. Verletzt wurde niemand. Bis 21.25 Uhr war der Bereich um die Tiergartenstraße voll gesperrt. Die Üstra hatte einen Schienenersatzverkehr eingerichtet.

mehr
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Am 8. Juli wird Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva heiraten. Nicht auf der Marienburg in Pattensen, wo sein Vater 1981 geheiratet hat, sondern in der Marktkirche. Kenner gehen davon aus, dass sie voll sein wird mit Ehrengästen. Etliche gekrönte Häupter aus Europas Hochadel werden erwartet. Auf unserer Themenseite halten wir Sie stets auf dem Laufenden.

Gemeinsames Fastenbrechen in der Sami-Moschee

Seit vier Wochen dürfen Muslime von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang weder essen noch trinken. Zigaretten rauchen ist ebenfalls tabu. Am Sonnabend endet der Fastenmonat. Ein Besuch in der Sami-Moschee – wo Gäste und Gemeindemitglieder zusammen das Fastenbrechen zelebrieren.