Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt TW 601 ist zurück in Hannover
Hannover Aus der Stadt TW 601 ist zurück in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:04 18.10.2016
Von Bernd Haase
Zurück in Hannover: Der rote TW 601. Quelle: Körner
Anzeige
Hannover

Der TW 601 war Prototyp und Testfahrzeug für die hannoverschen Stadtbahnen. Das einzig erhaltene Exemplar befand sich 41 Jahre lang in Kanada. Gekauft wurde es als Einsatzfahrzeug, landete aber am Ende in einem Museum in Edmonton. Die Rückholaktion hat der Förderverein Straßenbahn Hannover durch Spenden und Einnahmen aus Sonderfahrten mit anderen Oldtimern finanziert. So kamen 75 .000 Euro zusammen.

Ein Förderverein holt nach vier Jahrzehnten den Urvater der hannoverschen Stadtbahnwagen zurück in die Landeshauptstadt – aus Kanada. Nach vier Wochen auf einem Schiff ist der TW601 jetzt in Hannover angekommen.

Auch der für Hannovers Stadtbahngeschichte wegweisende TW 601 soll später für Sonderfahrten eingesetzt werden. Wann das der Fall sein kann, steht noch nicht fest. Auf den ersten Blick sieht er sehr gut erhalten aus, aber bei den Arbeiten für die Wiederinbetriebnahme kann es Überraschungen geben.

1975 wurde der TW 601 nach Vancouver verschifft. Die Rückholaktion nach Hannover startete zunächst per Lastwagen an die US-amerikanische Ostküste und ging dann per Schiff weiter.

Ein Unfall in der Baustelle bei Wunstorf-Kolenfeld hat am Dienstagvormittag den Verkehr auf der Autobahn 2 in Richtung Dortmund zum Erliegen gebracht. Die Autobahn musste vorübergehend gesperrt werden. Der Verkehr staut sich noch immer bis nach Hannover-Bothfeld zurück. Der Rückstau reicht bis auf die Autobahn 352.

19.10.2016

An der Leibniz-Universität Hannover haben zum Wintersemester 2016/2017 rund 4400 Studienanfänger neu begonnen. Die HAZ hat junge Studenten getroffen – und sie nach ihren Erfahrungen und Erwartungen befragt. Das sind ihre Geschichten. 

18.10.2016

Rund 270.000 Euro haben gemeinnützige Einrichtungen aus Hannover im vergangenen Jahr aus Ermittlungs- und Strafverfahren erhalten, die gegen eine Geldauflage eingestellt worden sind.

Jutta Rinas 18.10.2016
Anzeige