Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 0 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Umbau am Aegi kann starten

Neues Hotel Umbau am Aegi kann starten

Nach jahrelangem Leerstand soll es jetzt am Aegidientorplatz mit dem Umbau des alten Gründerzeithauses zum Hotel losgehen. Die Hildesheimer Hanseatic-Gruppe will die Immobilie für die Lindner-Hotelgruppe zu einem „Me and all“-Themenhotel umbauen.

Voriger Artikel
SPD entscheidet über Koalitionsverhandlungen
Nächster Artikel
Was kostet die Mehrheit im Rat der Stadt?

Die historische Fassade bleibt: Das Gebäude an der Ecke Marienstraße.

Quelle: Behrens

Hannover. Das Nachbargebäude in der Marienstraße wird für den Umbau abgerissen und weicht einem Neubau. Nur die Fassade des historischen Bauwerks am Aegidientorplatz bleibt erhalten. Der Gebäudeteil steht unter Denkmalschutz. Insgesamt soll das Hotel 160 Zimmer haben, zusätzlich ist Handelsfläche geplant.

Seit fast drei Jahren arbeiten die Hildesheimer an dem Revitalisierungsprojekt. Zunächst hatte ein Motel-One-Hotel einziehen sollen, dann kam Lindner ins Boot. Dem Vernehmen nach hat es lange Zeit Unstimmigkeiten mit den Eigentümern des benachbarten Hängehauses Torhaus am Aegi gegeben, die wegen der Umbauten an der Grundstücksgrenze ihre Zustimmung geben müssen.

Hanseatic-Projektentwickler Thomas Malezki sagte gestern: „Die notwendigen Vereinbarungen mit den Nachbarn sind erfolgreich abgeschlossen worden. Wir gehen davon aus, die Baugenehmigung in den nächsten Wochen zu erhalten.“ Wenn alle Genehmigungen vorlägen, solle zu Jahresbeginn mit dem Abbruch begonnen werden. Die Fertigstellung sei für das erste Quartal 2018 geplant. Der Abbruch allein werde etwa drei Monate dauern, weil das Grundstück rückwärtig sehr verwinkelt ist.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Am 8. und 9. Juli wird Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva heiraten. Nicht auf der Marienburg in Pattensen, wo sein Vater 1981 geheiratet hat, sondern in der Marktkirche. Kenner gehen davon aus, dass sie voll sein wird mit Ehrengästen. Etliche gekrönte Häupter aus Europas Hochadel werden erwartet. Auf unserer Themenseite halten wie Sie stets auf dem Laufenden.

Zukunftstag 2017 in Hannover

Mädchen und Jungen der Klassen fünf bis zehn bekommen am Zukunftstag Einblicke in die Arbeitswelt bei hannoverschen Unternehmen.