Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Umbau bei Wormland in Hannover beginnt
Hannover Aus der Stadt Umbau bei Wormland in Hannover beginnt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:54 30.06.2011
Von Andreas Schinkel
Herrenausstatter Wormland baut in Hannover sein Geschäftshaus um. Quelle: Ralf Decker (Archiv)
Anzeige
Hannover

Schlichter, eleganter und weniger verspielt – so soll die neue Fassade des Herrenmodengeschäfts Wormland in der Karmarschstraße aussehen. Die Front wird begradigt, das Schaufenster im Erdgeschoss leicht zurückgesetzt und auf den seitlich angebrachten Werbeschriftzug verzichtet. „Das Ganze soll aber keineswegs unterkühlt wirken, wir sind ja nicht Gucci oder Prada“, sagt Marketingchef Dirk Koeberle.

Beim Farbton setzt man auf grauen Beton, der von einer hohen durchgehenden Fensterfront durchbrochen wird. Auch die beiden Nachbarhäuser Richtung Kröpcke, in denen die Geschäfte Zero und Bluehouse untergebracht sind, bekommen einen neuen Anstrich, der den Grauton der neuen Wormland-Fassade fortsetzt. „Das haben wir mit den Eigentümern der Gebäude abgesprochen“, sagt Koeberle. Wenn die östliche Seite der Karmarschstraße, an der sich die Sandsteinfassade des Kröpcke-Centers erhebt, herausgeputzt werde, sei man gewissermaßen in Zugzwang und müsse auch die gegenüberliegende Häuserfront schicker gestalten. „Unsere Architekten haben sich aber nicht am Stil des Kröpcke-Centers orientiert“, sagt Koeberle. Denn mit den Planungen für die Wormland-Fassade habe man viel früher begonnen.

Bereits in zwei Wochen will Wormland mit den Bauarbeiten beginnen, dann wird das Geschäft nur noch durch den Eingang in der Großen Packhofstraße zu betreten sein. Ab 25. Juli schließt das Modegeschäft für zwei Monate, da auch die Inneneinrichtung komplett umgestaltet wird. Die denkmalgeschützte Fassade in der Großen Packhofstraße bleibt weitgehend unangetastet. Nur das Dach über dem Eingang wird abgebaut.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadtverwaltung plant eine Reserve für die Baukostensteigerung mit ein. Die Grünen fordern unterdessen von der Stadt und dem Land bei der Museumserweiterung an einem Strang zu ziehen.

Andreas Schinkel 30.06.2011

Die ersten Firmen in Hannover bereiten sich auf eine alternde Bevölkerung vor - mit Angeboten für Eltern, ältere Mitarbeiter und Nachswuchswerbung. Die Region begrüßt diese Modelle.

Bärbel Hilbig 30.06.2011

Wiedersehen mit dem Liebsten: Erstmals werden Bundeswehr-Heimkehrer nicht am abgeschotteten Terminal des Flughafens Langenhagen abgefertigt – stattdessen kommen sie erstmals direkt im Touristenterminal an.

Gunnar Menkens 29.06.2011
Anzeige