Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Umbau bei Wormland in Hannover beginnt

Herrenausstatter Umbau bei Wormland in Hannover beginnt

Der Herrenausstatter setzt bei der Erneuerung seines Geschäfts in Hannover auf klare Formen. Der Umbau soll bereits in zwei Monaten beendet sein.

Voriger Artikel
Sprengel-Anbau in Hannover könnte teurer werden
Nächster Artikel
Toilettenbau entzweit Anlieger am Opernplatz in Hannover

Herrenausstatter Wormland baut in Hannover sein Geschäftshaus um.

Quelle: Ralf Decker (Archiv)

Hannover. Schlichter, eleganter und weniger verspielt – so soll die neue Fassade des Herrenmodengeschäfts Wormland in der Karmarschstraße aussehen. Die Front wird begradigt, das Schaufenster im Erdgeschoss leicht zurückgesetzt und auf den seitlich angebrachten Werbeschriftzug verzichtet. „Das Ganze soll aber keineswegs unterkühlt wirken, wir sind ja nicht Gucci oder Prada“, sagt Marketingchef Dirk Koeberle.

Beim Farbton setzt man auf grauen Beton, der von einer hohen durchgehenden Fensterfront durchbrochen wird. Auch die beiden Nachbarhäuser Richtung Kröpcke, in denen die Geschäfte Zero und Bluehouse untergebracht sind, bekommen einen neuen Anstrich, der den Grauton der neuen Wormland-Fassade fortsetzt. „Das haben wir mit den Eigentümern der Gebäude abgesprochen“, sagt Koeberle. Wenn die östliche Seite der Karmarschstraße, an der sich die Sandsteinfassade des Kröpcke-Centers erhebt, herausgeputzt werde, sei man gewissermaßen in Zugzwang und müsse auch die gegenüberliegende Häuserfront schicker gestalten. „Unsere Architekten haben sich aber nicht am Stil des Kröpcke-Centers orientiert“, sagt Koeberle. Denn mit den Planungen für die Wormland-Fassade habe man viel früher begonnen.

Bereits in zwei Wochen will Wormland mit den Bauarbeiten beginnen, dann wird das Geschäft nur noch durch den Eingang in der Großen Packhofstraße zu betreten sein. Ab 25. Juli schließt das Modegeschäft für zwei Monate, da auch die Inneneinrichtung komplett umgestaltet wird. Die denkmalgeschützte Fassade in der Großen Packhofstraße bleibt weitgehend unangetastet. Nur das Dach über dem Eingang wird abgebaut.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

So arbeiten Firmenberater heute

Viel Grün, viel Sport und Raum für Kreativität: Ein Blick in den Neubau der KPMG am Aegi.