Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Polizei warnt: Unbekannter lauert Schüler auf
Hannover Aus der Stadt Polizei warnt: Unbekannter lauert Schüler auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:56 16.03.2017
Symbolbild. Quelle: dpa
Hannover

Der Unbekannte soll sich in der Schule aufgehalten und versucht haben, einen Schüler mitzunehmen. Nur weil die Schulleitung bei der Mutter nachfragte, konnte wohl Schlimmeres verhindert werden. Laut Polizei geschah der Vorfall am 8. März. „Wir nehmen das Ganze sehr ernst“, sagt Behördensprecherin Kathrin Pfeiffer.

Nun ist auch die etwa 3,5 Kilometer entfernte Kurt-Schumacher-Schule auf den Fall aufmerksam geworden und warnt die Eltern in einem Rundbrief. Die Leitung habe die Kinder erneut darauf hingewiesen, sich nicht ansprechen zu lassen und keine Namen zu nennen. Gleichzeitig werden die Eltern gebeten, „nur in der Aula“ auf die Kinder zu warten.

Der Unbekannte soll etwa 30 Jahre alt und 1,70 Meter groß sein. Er hat kurze, dunkle Haare und trug einen schwarzen Anorak mit weißen Farbklecksen. Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon (05 11)1 09 36 20 oder 1 09 37  20 zu melden.

Offenbar ist es nicht der erste Fall. Bereits Anfang Januar soll ein Mann versucht haben, einen Jungen mit Süßigkeiten anzulocken – davor warnte die Grundschule am Sandberge in einem Elternbrief vom 17. Februar.     

pah

Die Stadt Hannover hat eine Veranstaltung türkischer Organisatoren zum umstrittenen Verfassungsreferendum in der Türkei abgesagt. Damit kann der Auftritt des Vizechefs der AKP, Mehmet Mehdi Eker, im Lister Turm nicht stattfinden. „Eine solche Veranstaltung wollen wir in Hannover nicht haben“, sagte Oberbürgermeister Schostok.

16.03.2017
Aus der Stadt „Hannover Wies’n“ an der Parkbühne - Hannover bekommt ein zweites Oktoberfest

O’zapft an der Gilde Parkbühne: Hannover bekommt ein zweites Oktoberfest. Am 13. Oktober werden erstmals die „Hannover Wies’n“ eröffnet. Insgesamt wird das neue Oktoberfest auf drei Wochenenden im Oktober ausgedehnt, gefeiert wird freitags und sonnabends.

16.03.2017

Zwar sind nur noch ein Drittel der Hannoveraner Mitglieder in der evangelischen Kirche, dennoch spielt die Kirche weiterhin eine wichtige Rolle in der Stadtgesellschaft. Das ist das Ergebnis einer Studie, die die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) in Hannover durchgeführt hat.

16.03.2017