Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Unbekannter wirft Molotow-Cocktails
Hannover Aus der Stadt Unbekannter wirft Molotow-Cocktails
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:39 06.02.2016
Von Tobias Morchner
Ein Unbekannter hat am Abend Molotow-Cocktails vom Dach der Ernst-August-Galerie geworfen. Quelle: Dillenberg
Anzeige
Hannover

Es ist offenbar nur einem glücklichen Umstand geschuldet, dass es keine Verletzten gegeben hat. Drei weitere Brandsätze wurden von den Einsatzkräften der Feuerwehr später auf einem Vordach des Einkaufscenters gefunden, von denen eine bereits in Brand gesetzt war. Sie richteten keinen Schaden an. Die Feuerwehr musste nicht eingreifen.

Zeugen hatten die Polizei gerufen, nachdem sie eine oder mehrere Personen auf dem Dach der Ernst-August-Galerie entdeckt hatten. Die Beamten der Polizeiinspektion Mitte suchten das Gebäude, das Dach und die umliegenden Straßen nach dem oder den Tätern ab. Bislang verlief die Fahndung erfolglos. Unklar ist deshalb, ob es sich um einen gezielten Anschlag oder die Tat einer geistig verwirrten Person gehandelt hat. Die Gegend um den Hauptbahnhof und das Einkaufszentrum war zum Zeitpunkt, als die Brandsätze flogen, noch belebt.

Zur Galerie
Ein bislang unbekannter Täter hat zwei Molotow-Cocktails vom Dach der Ernst-August-Galerie in der City geworfen. Eine der der Flaschen schlug vor dem Haupteingang des Einkaufszentrums auf.

Das auf dem Gehweg befindliche Benzingemisch wurde durch die Feuerwehr abgestreut, die in Brand gesetzte Flasche auf dem Dach durch die Brandbekämpfer gelöscht. Die Straße unmittelbar vor dem Einkaufscenter musste kurzfristig gesperrt werden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes eingeleitet und sucht dringend Zeugen. Zeugen werden gebeten, sich an die Kripo unter der Nummer (0511) 1095555 zu wenden.

Am Sonnabend reagierte das Management des Einkaufszentrums auf den Brandanschlag und erhöhte die Sicherheitsmaßnahmen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Aus der Stadt Entwicklertreffen Prototypenparty - Dinge, die es noch nicht gibt

Bei der Prototypenparty in der Eisfabrik beraten rund 100 Kreative junge Entwickler dabei, wie sie ihr Produkt zur Marktreife bringen.

Bärbel Hilbig 08.02.2016

Junge Frauen fühlen sich in Hannovers Nachtleben häufig nicht mehr sicher. Aber ist das erst seit den Übergriffen in Köln an Silvester so? Ein Club-Besuch und die gefühlte Gefahr, die viele dabei begleitet.

08.02.2016

Hannovers langjähriger OB Herbert Schmalstieg hat seinen Nachfolger aufgefordert, sich für die südosttürkische Stadt Diyarbakir einzusetzen. Dort herrschen bürgerkriegsähnliche Zustände. Der Freundeskreis Hannover-Diyarbakir sieht die tägliche Gewalt mit großer Sorge.

Conrad von Meding 08.02.2016
Anzeige