Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Geländewagen-Fahrer verliert Kontrolle und rammt Radfahrer
Hannover Aus der Stadt Geländewagen-Fahrer verliert Kontrolle und rammt Radfahrer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:58 08.06.2018
Am Friederikenplatz in Hannover ist es am Freitagnachmittag zu einem Unfall gekommen. Quelle: Polreich
Anzeige
Hannover

Rund um den Friederikenplatz ist es am Freitagnachmittag zu massiven Verkehrsbehinderungen gekommen. Grund war ist ein Verkehrsunfall. Ersten Erkenntnissen zufolge hatte der 67-jährige Fahrer eines Landrovers, der gegen 16 Uhr vom Leibnizufer auf den Friedrichswall abbiegen wollte, die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Der Grund dafür ist bislang unklar. Auf einer Verkehrsinsel, auf der auch ein Blitzer aufgebaut ist, rammte der Wagen zwei Fahrradfahrer. Ein 29- Jähriger erlitt leichte Verletzungen am Arm. Ein 14 Jahre alter Radfahrer stürzte zu Boden, wurde dabei allerdings nur leicht verletzt.

Behinderungen für Autofahrer und Nahverkehr

Der Landrover setzte seine Fahrt quer über den Friederikenplatz fort, fuhr eine Böschung hinunter, überschlug sich und kam dann zum Stehen. der 67-Jährige erlitt einen Schock. Die Feuerwehr war zunächst davon ausgegangen, dass der Geländewagen in eine Gruppe von Fahrradfahrern gefahren war und war deshalb mit mehreren Rettungswagen und Notärzten im Einsatz. Die Polizei bat alle Autofahrer, den Friederikenplatz zu umfahren. Es kam zeitweise zu massiven Verkehrsbehinderungen. Die Sperrung wurde inzwischen aufgehoben.

Auch die Üstra war von dem Unfall betroffen. Die Busse der Linie 120 fuhren zeitweise nur bis zum Aegi beziehungsweise bis zur Haltestelle Waterloo. Inzwischen wurde der Normalbetrieb aber wieder aufgenommen. Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen zur Ursache des schweren Unfalls aufgenommen.

Von tm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Elefantenbulle Nikolai zieht in den Zoo Amsterdam. Im Rahmen des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms (EEP) soll er für weiteren Nachwuchs sorgen. Ziel ist der Artenschutz des vom Aussterben bedrohten Tieres.

08.06.2018

Es blitzt und donnert. Was tun, wenn man im Freien ist? Und muss man daheim den Stecker ziehen? So verhalten Sie sich bei Gewitter richtig.

08.06.2018

Es ist warm, die Sonne scheint – und Sie suchen nach Ideen, was Sie bei diesem Wetter in Hannover unternehmen können? Wir sagen Ihnen, wie Sie den Sommer in Hannover genießen .

08.06.2018
Anzeige