Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Unfall legt Stadtbahnlinien lahm
Hannover Aus der Stadt Unfall legt Stadtbahnlinien lahm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 17.10.2015
Nichts geht mehr: die Üstra musste die Bahnen durch Busse ersetzen. Quelle: Elsner
Anzeige
Hannover

Den Stillstand der Linien 3 und 7 meldete das Verkehrsunternehmen um kurz vor 14 Uhr auf Twitter. Nach ersten Angaben der Feuerwehr war ein Fußgänger vor die Bahn des neuen Typs TW3000 geraten und wurde bei der Kollision verletzt. Die Feuerwehr rückte mit mehreren Einsatzwagen an, da zunächst der Verdacht bestand, das Unfallopfer sei sogar unter die Bahn geraten. Das bestätigte sich vor Ort glücklicherweise nicht. Die verletzte Person wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht.

Gegen 15 Uhr war die Strecke wieder frei. Die Üstra richtete bis dahin einen Schienenersatzverkehr mit Bussen ein, um die Menschen an ihr Ziel bringen zu können. Auch für Autos war die Fahrbahn zeitweise gesperrt.

Am Sonnabendmorgen ist ein Fußgänger in Linden-Süd von einer Stadtbahn erfasst worden. Das Opfer ist glücklicherweise nicht unter die Bahn geraten und wurde nach dem Unfall in eine Klinik gebracht. Es kam zu großen Beeinträchtigungen im Stadtbahnverkehr.

Erst am Freitag hatte es einen Unfall gegeben, der mehrere Linien der Stadtbahnen blockierte. Dabei waren es die Linien 4 und 5, die aufgrund eines Hindernisses an den Gleisen in Stöcken zeitweise nicht fahren konnten und durch Busse ersetzt werden mussten. 

mic

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das vor einem Jahr in Betrieb gegangene Krankenhaus Siloah sorgt weiter für Diskussionen. Beim Bau des modernsten Krankenhauses des Landes ist nach Auffassung von Mitarbeitern ein Labor einfach vergessen worden.

Mathias Klein 20.10.2015
Aus der Stadt Nach Verbot von zwei Verkaufssonntagen - "Amazon freut sich": Hannovers Händler sind sauer

Ein Gericht in Hannover hat in dieser Woche zwei verkaufsoffene Sonntage gekippt. Während Gewerkschaften und Kirchen das Urteil mit Freude aufnahmen, herrscht bei den Händlern Katerstimmung. Sie halten verkaufsoffene Sonntage für ein gutes Mittel, um gegen Online-Händler wie Amazon, Zalando und Co. bestehen zu können.

20.10.2015
Aus der Stadt Giftige Flüssigkeit ausgelaufen - A2 nach Unfall stundenlang gesperrt

Nach einem Lkw-Unfall auf der Autobahn 2 mussten die Fahrbahnen von Braunschweig in Richtung Hannover zwischenzeitlich voll gesperrt werden. Der 40-Tonner hatte eine giftige Flüssigkeit geladen, welche durch den Unfall austrat und die Bergung deutlich erschwerte. 

17.10.2015
Anzeige