Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° stark bewölkt

Navigation:
29-Jähriger bei Unfall von Quad geschleudert

Schwer verletzt 29-Jähriger bei Unfall von Quad geschleudert

Am Freitagabend hat ein Quadfahrer in Bemerode die Kontrolle über sein Gefährt verloren. Er fuhr auf einen geparkten Mercedes auf, wurde von seinem Quad geschleudert und dabei schwer verletzt. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Voriger Artikel
So schön war das Maschseefest am Sonnabend (5.8.2017)
Nächster Artikel
350 Bullis rollen in Stöcken ein

Bei dem Unfall wurde der 29-jährige Quadfahrer schwer verletzt. (Symbolbild)

Quelle: Geoffrey May - HAZ / Archiv

Hannover. Am Freitagabend gegen 20.30 Uhr ist ein 29-Jähriger mit seinem Quad in Bemerode an der Wülfeler Straße schwer verunfallt. Aus bislang ungeklärter Ursache ist der Fahrer in der Höhe der Kückstraße gegen den Bordstein gefahren und danach ins Schleudern geraten. Der Mann verlor die Kontrolle über sein Gefährt und prallte auf einen geparkten Mercedes. Die Kollision war so stark, dass das Auto auf einen davor geparkten Wagen geschoben wurde. Der Fahrer wurde von seinem Quad geschleudert und flog meterweit durch die Luft. Mit schweren Verletzungen wurde der aus Seelze stammende Mann in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 10.000 Euro.

sis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

Schüsse lösen sich aus Maschinenpistolen der Polizei

Zwei Mal haben sich in dieser Woche Schüsse aus Maschinenpistolen von Polizisten gelöst, die auf den Weihnachtsmärkten für Sicherheit sorgen sollen. Verletzt wurde niemand.