Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Heute wird am Klinikum gestreikt

Verdi-Warnstreik Heute wird am Klinikum gestreikt

Der Betrieb in den Krankenhäusern des Klinikums Region Hannover (KRH) läuft heute nur mit Einschränkungen. Bei Therapien und Diagnostik kann es zu Verzögerungen kommen. Es gibt eine Notdienstvereinbarung, nach der mindestens so viel Personal wie an Wochenenden im Einsatz ist.

Voriger Artikel
1000 Kinder bei Ladendiebstahl erwischt
Nächster Artikel
TiHo legt Ausbildung von Robbenjägern offen

Am Krankenhaus Siloah ist für heute Mittag eine Kundgebung geplant.
 Foto: Krajinovic (Archiv)

Quelle: (Foto: Marta Krajinovi<0107>)

Hannover. Am Klinikum Nordstadt sind rund 20, am Klinikum Siloah etwa 15 geplante Operationen verschoben worden. In den anderen KRH-Häusern liegen die Zahlen deutlich niedriger. Im Siloah sind voraussichtlich vier von neun Operationssälen in Betrieb.

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat die Beschäftigten in bundesweit rund 130 Kliniken zu einem eintägigen Warnstreik aufgerufen. Der Ausstand ist Teil der Tarifauseinandersetzungen im öffentlichen Dienst, in denen die Gewerkschaft 6 Prozent mehr Geld fordert. Beim Klinik-Aktionstag wollen die Teilnehmer aber auch auf die schwierigen Arbeitsbedingungen in den Krankenhäusern aufmerksam machen. „Es fehlt an Personal, die Beschäftigten sind überlastet und stehen unter permanentem Zeitdruck“, sagt Brigitte Horn vom Verdi-Bezirk Hannover. Mittags ist eine Kundgebung am Klinikum Siloah geplant.

Warnstreik am Dienstag: Busse und Bahnen der Üstra werden wegen des Warnstreiks am Dienstag, 26. April, ganztägig nicht fahren. Die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) ist dennoch erreichbar: Sie bietet für Patienten, Besucher und Beschäftigte von 6 bis 20 Uhr einen kostenlosen Buspendelverkehr zwischen dem S-Bahnhof Karl-Wiechert-Allee und der MHH. Die S-Bahnen werden nicht bestreikt, vom Hauptbahnhof aus fahren die Linien S3, S6 und S7 zum S-Bahnhof Karl-Wiechert-Allee. Auf dem MHH-Campus ist eine Haltestelle an der Haupteinfahrt Karl-Wiechert-Allee eingerichtet.

Die Messe AG organisiert für die Besucher der Hannover Messe einen kostenlosen Sternverkehr mit rund 30 Bussen, die von Marienwerder-Wissenschaftspark, Wettbergen, Altwarmbüchen und Hauptbahnhof starten. Außerdem hat die Messe bei Hoteliers angeregt, Besucher per Shuttle-Service zum Messegelände zu bringen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Mann bei Messerstecherei in Vahrenwald schwer verletzt

Am Dienstagabend ist ein Mann in Vahrenwald im Zuge eines Streits niedergestochen und schwer verletzt worden.