Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Verdi ruft 
Lebenshilfe
 zum Warnstreik auf
Hannover Aus der Stadt Verdi ruft 
Lebenshilfe
 zum Warnstreik auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:11 12.07.2015
Von Bernd Haase
Die Gewerkschaft Verdi ruft bei der Lebenshilfe zum Warnstreik auf, um einen Haustarifvertrag durchzusetzen. Quelle: dpa (Symbolfoto)
Anzeige
Hannover

Im Dezember waren bereits Verhandlungen gescheitert, sodass die Lebenshilfe weiter tariflos bleibt. Nach Angaben von Verdi verdienen die 270 Beschäftigten 20 Prozent weniger als Kollegen in vergleichbaren Berufen im öffentlichen Dienst, obwohl die Lebenshilfe durch unterschiedliche Kostenträger zu annähernd 100 Prozent refinanziert sei. An den Streiks im Sozial- und Erziehungsdienst in den Kommunen konnten sich die Lebenshilfe-Mitarbeiter nicht beteiligen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

André S., früher führendes Mitglied der Hells Angels, verübt vor etlichen Partygängern am Steintor Selbstmord. Was den ehemaligen Steintor-Wirt zu der Verzweiflungstat bewogen hat, ist noch unklar.

Tobias Morchner 15.07.2015
Aus der Stadt Internationaler Hannover Cup - Polen am stärksten, Ghana am fairsten

Beim Internationalen Hannover Cup spielen Fußballer aus aller Herren Länder gegeneinander. Bei der fünften Auflage sind 184 Spieler in 16 Teams dabei.

Saskia Döhner 15.07.2015

Bei einem Testspiel zwischen dem SC Empelde und dem VfB Wülfel gehen 20 Spieler und Zuschauer aufeinander los. Nach der Massenprügelei an der Würstchenbude bricht der Schiedsrichter die Partie ab. Beide Vereine wollen den peinlichen Vorfall jetzt aufarbeiten.

15.07.2015
Anzeige