Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Verein für ADHS-Kinder eröffnet neue Räume
Hannover Aus der Stadt Verein für ADHS-Kinder eröffnet neue Räume
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:13 01.11.2017
Von Andreas Schinkel
Stillsitzen fällt schwer – zunächst wird gebastelt. Quelle: Tim Schaarschmidt
Hannover

Für Kinder mit Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung (ADHS) gibt es in Hannover ein neues Hilfsangebot. Der Verein Hamster im Kopf berät Eltern und Lehrer, zudem gründet er Spielgruppen, in denen sich Kinder mit und ohne ADHS kennenlernen. Jetzt hat der Verein seine neuen Räume in der Ehrhartstraße 4a (Badenstedt) eröffnet.

Tornado oder Stromschlag

„Der Name des Vereins, Hamster im Kopf, geht auf ein Bild meiner Tochter zurück“, sagte die Vereinsvorsitzende Corinna Stremme bei der Eröffnung. Damit bezeichne ihre Tochter das Chaos in ihrem Kopf. „Jedes Kind mit ADHS hat ein anderes Bild davon“, sagt Stremme. Manche redeten von einem Tornado, einer Autobahn oder einem Stromschlag. Die Symptome seien bei allen Kindern ähnlich: Sie können im Schulunterricht nicht stillsitzen, hätten Probleme, sich zu fokussieren und längere Zeit Gesprächspartnern zuzuhören. „Meist sind ADHS-Kinder Außenseiter in der Klasse. Es sind im Zweifelsfall diejenigen, die nicht zum Geburtstag eingeladen werden“, sagt Stremme.

Der Verein "Hamster im Kopf" bietet hyperaktiven Heranwachsenden mit der Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung (ADHS) Hilfe an.

In den neuen Räumen des Vereins sitzt eine Kindergruppe am Tisch und fängt an zu basteln. Das Thema: Hamster im Kopf. „Die Kinder sollen sich aneinander gewöhnen. In einem Jahr wollen wir nach Österreich fahren und dort gemeinsam ein paar Tage verbringen“, sagt Stremme. Dann dürfte die Gruppe so weit sein.

Demnächst Sportgeräte

Die elfjährige Laila zum Beispiel kann nicht pausenlos am Basteltisch sitzen. Sie verlässt die Räume und rennt einmal um den Häuserblock. Ruhig kehrt sie zurück. „Wir wollen demnächst Sportgeräte aufstellen, etwa ein Ergometer“, sagt Stremme. Die seien für alle Kinder gedacht, auch die ohne Hamster im Kopf.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Mehrheit der Politiker im Bauausschuss sind überzeugt vom geplanten Wasserkraftwerk in Döhren. Die CDU äußerte bei einer Aussschusssitzung am Mittwoch allerdings Kritik. Auch bei Anwohnern und Naturschützern ist das Projekt umstritten.

01.11.2017

Das Landgericht hat einen Räuber zu fast sechs Jahre Haft verurteilt. Die Jugendkammer sah es als erwiesen an, dass der 23-Jährige mit Komplizen vor etwas mehr als zwei Jahren einen Mann in Linden-Nord überfallen hatte.

01.11.2017

130 neue Tempo-30-Strecken sollen in Hannover geschaffen werden - doch an einigen Stellen will das Bauamt jetzt noch einmal genau nachschauen, ob der Fuß vom Gas zu nehmen ist.

01.11.2017