Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Hier können Sie heute einkaufen
Hannover Aus der Stadt Hier können Sie heute einkaufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 03.04.2016
Verkaufsoffener Sonntag in Hannover: Die Innenstadt dürfte wieder voll werden. Quelle: Frank Wilde (Archiv)
Anzeige
Hannover

Verkaufsoffener Sonntag in Hannover – von 13 bis 18 Uhr werden die Geschäfte öffnen. Dabei lädt nicht nur die hannoversche Innenstadt zum Sonntagseinkauf ein. Auch in Linden öffnen zwischen 13 und 19 Uhr zahlreiche Läden, flankiert wird der Einkaufssonntag vom traditionellen Scillablütenfest auf dem Lindener Berg. Erstmals sind nicht nur die Geschäfte in Linden-Mitte (rund um den Lindener Marktplatz), sondern auch in Linden-Süd (Deisterstraße) und Linden-Nord (Limmerstraße) dabei. Ebenfalls geöffnet haben der Einkaufspark Klein-Buchholz sowie die Geschäfte auf der Lister Meile – jeweils von 13 bis 18 Uhr.

Bisher feststehende Verkaufsoffene Sonntage 2016:

April

03. April

Hannover 

10. April

Wedemark/Mellendorf
Pattensen

17. April

Wedemark/Bissendorf

24. April

Sehnde - Zurück in die Zukunft

Mai

08. Mai

Burgwedel

08. Mai

Langenhagen - City Center

22. Mai

Barsinghausen - Autoschau

29. Mai

Lehrte - Laufen und Kaufen

Juni

05. Juni

Sehnde - Stadtschützenfest
Pattensen

12. Juni

Springe - Erdbeer- und Spargelmarkt

19. Juni

Wunstorf

Juli

17. Juli

Langenhagen - City Center

August

28. August

Langenhagen - City Center

September

04. September

Hannover** - Regionsentdeckertag
Burgdorf - Kunstmarkt/Kunstmeile
Burgwedel
Uetze - Zwiebelfest
Laatzen
Neustadt a. Rbge - Goldener Sonntag

18. September

Pattensen

25. September

Barsinghausen - Herbstmarkt
Lehrte - HerbstZauber
Seelze - Obentrautmarkt
Wedemark/Bissendorfer Sonntag

Oktober

02. Oktober

Burgdorf - Oktobermarkt

09. Oktober

Wunstorf
Laatzen
Springe - Bauernmarkt
Langenhagen - City Center

16. Oktober

Neustadt a. Rbge - Goldener Sonntag

30. Oktober

Burgdorf - Themenjahr 2016: Aktion Bewegung in der Stadt
Wedemark/Mellendorf

November

06. November

Hannover - "Hannover hilft"
Barsinghausen - Novembermarkt
Lehrte - Kunst-Forum
Springe - Martinsmarkt
Wunstorf
Pattensen   

Die verkaufsoffenen Sonntage in Hannover sorgen unterdessen weiter für Diskussionen. So schlägt der Geschäftsführer des Einkaufsparks Klein-Buchholz, Michael Emmelmann, eine andere Aufteilung vor. Emmelmann, der auch für die CDU im Stadtrat sitzt, fordert, die vier zulässigen verkaufsoffenen Sonntage pro Jahr für die einzelnen Stadtteile auf unterschiedliche Termine zu verteilen. Dadurch könnten die Hannoveraner die Geschäfte in den unterschiedlichen Stadtteilen kennenlernen, und die Situation für die Beschäftigten im Einzelhandel verschlechtere sich nicht.

Kaufmann Emmelmann verurteilte außerdem die Genehmigung Isernhagens zur Sonntagsöffnung in Altwarmbüchen vor vier Wochen. „Jetzt könnten auch einzelne Kaufleute auf die Idee kommen, einfach Sonntags zu öffnen“, sagt Emmelmann. Der Sprecher der Landeshauptstadt, Udo Möller, berichtet, dass zahlreiche Geschäfte in ganz Hannover die Sonntagsöffnung bei der Stadt beantragt hätten. Außer der City liege ein weiterer Schwerpunkt in Linden. Am morgigen Sonntag dürfen die Händler öffnen, weil in Linden das Scillablütenfest gefeiert wird.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Streckensperrung auf der Verbindung Hannover–Kassel ist ärgerlich für alle Fahrgäste. Noch ärgerlicher aber ist die Informationspolitik der Bahn. Denn das dicke Ende kommt noch, meint Bernd Haase.

Bernd Haase 05.04.2016

Die Sanierung der bröckelnden Fassade des Neuen Rathauses am Trammplatz kommt die Stadt teuer zu stehen. Ein Gutachten hat ergeben, dass Kosten von 3 Millionen Euro anfallen, um die Außenhülle des Verwaltungsbaus wieder wetterfest zu machen. 

Bernd Haase 05.04.2016
Aus der Stadt "Veggienale" und "Fair goods" im HCC - Hier gilt die Grüne Welle

Gürtel aus Autoreifen, Schmuck aus Kronkorken oder Briefmarken, Öko-Kleidung - bei den Produkten, die an diesem Wochenende in der Niedersachsenhalle des Hannover Congress Centrums präsentiert werden, geht es vor allem um Nachhaltigkeit.

Saskia Döhner 05.04.2016
Anzeige