Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Bahnverspätung nach Kabeldiebstahl

Noch bis Mittag Behinderungen Bahnverspätung nach Kabeldiebstahl

Nach dem Diebstahl eines sogenannten Mastererdungskabels auf der Bahnstrecke zwischen Hannover und Seelze müssen Bahnkunden noch bis Mittag mit Verspätungen rechnen. Alle Züge müssen über das S-Bahn-Gleis umgeleitet werden.

Voriger Artikel
„Das hat sich eingebrannt“
Nächster Artikel
Wohin am Wochenende?
Quelle: dpa/Symbolbild

Hannover. Bahn-Sprecher Egbert Meyer-Lovis berichtete, dass das Kabel am Morgen auf freier Strecke zwischen Hannover und Seelze entwendet worden ist. Während der Reparatur müssen die Züge über ein S-Bahn-Gleis umgeleitet werden. Das hat Verspätungen von etwa zehn Minuten zur Folge. Gegen Mittag soll die Reparatur abgeschlossen sein.

"Das hatten wir schon lange nicht mehr", kommentierte Meyer-Lovis den Diebstahl. Vor Jahren, als die Rohstoffpreise für Kupfer noch deutlich höher waren, sah sich die Bahn öfter mit Kabelklau konfroniert.

sbü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Neue Fotoausstellung im Sprengel-Museum

Unter dem Titel "Und plötzlich diese Weite" eröffnet am 10. Dezember im Sprengel Museum eine neue Ausstellung.