Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt VfL Eintracht bringt Fußball-Sammelalbum heraus
Hannover Aus der Stadt VfL Eintracht bringt Fußball-Sammelalbum heraus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 29.11.2016
Von Jutta Rinas
REWE und der VfL Eintracht haben zusammen ein Sticker-Album des Vereins rausgebracht. Quelle: Philipp von Ditfurth
Hannover

Optisch wirkt es wie eines der Sticker-Alben aus dem Panini-Verlag zur WM, zum Uefa-Cup oder zu Rekordmeister Bayern München. Bei der ersten Variante so eines Fußballstickeralbums in Hannover allerdings prangt allerdings in schwarz-weiß-roten Farben der Name VfL Eintracht Hannover auf dem Titel. Im Inneren des Fußballsammelalbums findet man auch keine Stars wie den Dortmunder Marco Reus oder den Nationaltorwart Manuel Neuer, sondern Breitensportler, genauer gesagt nahezu alle Aktiven aus der Fußballabteilung des Vereins.

Der VfL Eintracht hat zusammen mit Rewe ein Stickeralbum herausgebracht.

„Das ist eine Sache, die bleibt, auch wenn man sich später noch mal anschauen will, mit wem man eigentlich beim VfL gespielt hat“, sagte Präsident Rolf Jägersberg. Das Heft zeige auch, wie wichtig junge Nachwuchsspieler für den Fußball seien, meinte der 63-Jährige, der selbst schon vor 50 Jahren die ersten Bilder für Bundesliga-Stickeralben wie die aus dem Panini-Verlag sammelte: „Aus dem Nachwuchs kommen ja immerhin die Kinder, die später national und international Furore machen.“

Rund 500 Fotos enthält das Stickeralbum, das der VfL im Elsa-Brändström-Gymnasium vorstellte: von der Pampersliga der Sechs- bis Siebenjährigen, bis zu den Ü-40-Spielern. Selbst Präsident Jägersberg mit seinen 63 Jahren ist noch dabei. Sechs Monate Vorarbeit stecken in dem Sammelheft, das der Verein in Kooperation mit der Supermarktkette REWE auf die Beine stellte: Das Album, das das Berliner Unternehmen Sticker Stars produziert hat, ist zum Preis von 4,70 Euro in den vier Südstadtmärkten von REWE zu kaufen, die Tüte kostet 75 Cent. Bei 12 000 Exemplaren liege die Startauflage, bei Bedarf drucke man nach, sagte Lutz Flegel, Bezirksmanager von REWE . Überschüsse aus dem Verkauf kommen auch dem Verein zugute.

Das Interesse war schon riesengroß. Noch bevor man die Hefte in der Eingangshalle des Südstädter Gymnasiums erstmals kaufen konnte, hatten sich lange Schlangen von kleinen und großen Fußballbegeisterten gebildet. „Es ist eine schöne Abwechslung, statt der Stars mal sich selber zu sammeln“, sagte der 10-jährige Tobia Gronert aus der D-Jugend des Vereins. Es sei „echt cool, mal sich selbst in so einem Heft zu sehen, statt der sonst üblichen Nationalspielerinnen“, meinten auch Mattea Siol und Lia, beide 15, beide B-Juniorinnen aus der VfL Eintracht.
Und auch den Trainern gefiel’s: „Kinder und Eltern können sich mit so einem Heft noch einmal ganz anders mit dem Verein identifizieren, sagte der 22-jährige Alexander Grashoff. Bei seinen Jungs sei „das Sammelfieber schon ausgebrochen“.

Aus der Stadt Geflügelpest in der Region Hannover - Vogelgrippe: Das müssen Sie wissen

Bei einer toten Reiherente, die in Isernhagen gefunden wurde, hat sich der Verdacht auf Geflügelpest bestätigt. Um den Fundort wird ab Dienstag ein Sperrbezirk gezogen. Hunde im Umkreis von rund 10 Kilometern müssen an die Leine, Katzen im Haus bleiben. Das müssen Anwohner jetzt noch wissen.

30.11.2016

Erster Fall von Vogelgrippe in der Region Hannover: Bei einer toten Reiherente, die am Hufeisensee in Isernhagen gefunden wurde, hat sich der Verdacht auf Geflügelpest bestätigt. Um den Fundort wird ab Dienstag ein Sperrbezirk gezogen. Hunde müssen von nun an die Leine, Katzen müssen im Haus bleiben.

28.11.2016

Gerade vor Weihnachten verschicken viele Menschen Briefe und Pakete. Ob sie die in den kommenden Wochen allerdings in den hannoverschen Postbankfilialen loswerden, ist fraglich. Grund ist ein massives Personalproblem. Schon jetzt stehen Kunden oft vor verschlossenen Türen. Das wird noch schlimmer werden, warnt Verdi.

29.11.2016